Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Haferflocken
                              ©
                              iStock

                              Ein­stei­ger Mües­li


                              kurz&knapp

                              Zutaten: Banane, Apfel, Naturjoghurt und feine Haferflocken

                              Gut für: Ein einfaches Rezept, das zum Einstieg in die Müesli-Welt geeignet ist

                              Vorteile: Die Banane macht das Müesli schön crèmig und harmonisiert den leicht säuerlichen Geschmack des Naturjoghurts. Der Apfel liefert eine gesunde Portion Vitamin C.

                              Zu­ta­ten für 1 Por­ti­on


                              • 1/2 rei­fe Ba­na­ne

                              • 2 EL Na­tur­jo­ghurt (ohne Zu­cker­zu­satz)

                              • 1 Schnitz Ap­fel, ge­rie­ben

                              • 2 EL fei­ne Ha­fer­flo­cken

                              Die Ba­na­ne mit der Ga­bel gut zer­drü­cken, we­nig ge­rie­be­nen Ap­fel da­zu­ge­ben und mit dem Na­tur­jo­ghurt ver­men­gen. Da­nach die fei­nen Ha­fer­flo­cken ein­rüh­ren.

                              Das Ein­stie­ger-Mües­li kann gut ei­nen Tag im Kühl­schrank auf­be­wahrt wer­den. Am zwei­ten Tag soll­te es spä­tes­tens ver­zehrt wer­den. 

                              Gut zu wis­sen

                              Für die ersten Versuche mit Müesli sollte man unbedingt feine Haferflocken benutzen. Die groben Haferflocken sind für das Verdauungssystem um den 12. Monat herum noch eine Überforderung. Ebenfalls sollte man in diesem Alter auf Körner und Nüsse verzichten. Die Verdauung verträgt diese noch nicht. Fertigmischungen sind ebenfalls nicht ratsam, da sie oft viel Zucker, Aromen und Zusatzstoffe enthalten.

                              Dieses Müesli-Rezept kann schrittweise dem Alter des Kindes und seinem Gusto angepasst werden. Variieren Sie mit den Früchten, wechseln Sie die Art der Getreideflocken ab (z.b Dinkelflocken anstatt Haferflocken) und geben Sie nach und nach mehr Körner und auch grobe Flocken hinzu, wenn das Kind älter wird.

                               

                               Brei­re­zep­te auf ei­nen Blick


                              Letzte Aktualisierung: 13.11.2019, FS
                              Anzeige
                              Anzeige