Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Rüebli und Süssmais
                              ©
                              iStock

                              Rüeb­li­brei mit Mais­griess


                              kurz&knapp

                              Zutaten: Rüebli, Vollmilch, Maisgriess (feine Polenta)

                              Gut für: Ein einfaches Rezept, das in Kürze zubereitet ist.

                              Vorteile: Maisgriess ist sehr bekömmlich, liefert wertvolle Energie sowie viele Ballaststoffe und ist deswegen lange sättigend. Mais ist zudem ein glutenfreies Getreide.

                              Zu­ta­ten für 1 Por­ti­on


                              • ca. 15 g Mais­griess

                              • ca. 2 dl Voll­milch (oder wahl­wei­se Was­ser)

                              • 100 g Rüeb­li

                              • 1 TL Lein­öl oder an­de­res hoch­wer­ti­ges Pflan­zen­öl

                              Die Rüeb­li wa­schen. Wenn Bio-Qua­li­tät, mit Scha­le ver­wen­den, an­sons­ten schä­len und da­nach fein ras­peln. Die ge­ras­pel­ten Rüeb­li mit der Voll­milch zum Ko­chen brin­gen. Da­nach die Hit­ze re­du­zie­ren und den Mais­griess ein­rüh­ren. Bei ge­rin­ger Hit­ze und stän­di­gem Rüh­ren für 5-7 Mi­nu­ten fer­tig ko­chen und zum Schluss 1-2 Mi­nu­ten quel­len las­sen.

                              Wenn man den Mais­griess noch et­was fei­ner und ho­mo­ge­ner ha­ben möch­te, kann man das Gan­ze zum Schluss noch mit dem Pü­rier­stab mi­xen. Vor dem Ver­zehr ei­nen Tee­löf­fel Lein­öl oder ein an­de­res hoch­wer­ti­ges Pflan­zen­öl un­ter­mi­schen. 

                              Gut zu wis­sen

                              Maisgriess hat einen sehr angenehmen Geschmack. Dadurch mundet dieser Brei den Babies oft bereits beim ersten oder zweiten Mal.

                              Durch die Vollmilch wird der Brei schön sämig. Möchte man keine Milch verwenden, gelingt dieses Rezept auch hervorragend mit Wasser.

                              Maisgriess ist ein glutenfreies Getreide.

                              Rüebli wirken sanft stopfend, können also bei leichtem Durchfall zur Genesung beitragen.

                               

                              Brei­re­zep­te auf ei­nen Blick


                              Letzte Aktualisierung: 13.11.2019, FS
                              Anzeige
                              Anzeige