Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Schnel­ler Ap­fel-Zwie­back-Brei

                              Zwieback
                              ©
                              iStock
                              kurz&knapp

                              Zutaten: Apfel und Vollkornzwieback

                              Gut für: Der Schnelle unter den Breirezepten, in weniger als 5 Minuten ist der Brei zubereitet

                              Vorteile: Geriebener Apfel und Zwieback ist eine hervorragende Kombination bei leicht kränklichen Zuständen. Dieser Brei ist leicht verdaulich, magenfreundlich und schmeckt bekömmlich. 

                              Zu­ta­ten für 1 Por­ti­on


                              • 1 mil­der Ap­fel (z.B. Gala, Jo­na­gold oder Gol­den)

                              • 2 Voll­korn­zwie­bä­cke (ohne Zu­cker­zu­satz)

                              • we­nig heis­ses Was­ser

                              Die bei­den Zwie­bä­cke in ei­nen tie­fen Tel­ler ge­ben und mit we­nig heis­sem Was­ser be­träu­feln. Nur so­viel Was­ser bei­geben, dass sie das Was­ser auf­sau­gen, nicht aber dar­in schwim­men. Wenn der Zwie­back nach ca. 3 Mi­nu­ten auf­ge­weicht ist, mit ei­ner Ga­bel al­les zer­drü­cken und den Ap­fel da­zu­rei­ben. Al­les gut mit­ein­an­der ver­men­gen. Falls der Brei zu dick ist, we­nig heis­ses Was­ser nach­ge­ben.

                              Die­ser Brei soll­te im­mer frisch zu­be­rei­tet wer­den.

                              Gut zu wis­sen

                              Der geriebene Apfel wird seit je her als Hausmittel bei Bauchweh und Magenbeschwerden eingesetzt. In Kombination mit dem leicht verdaulichen Zwieback ist dieser Brei eine gute Mahlzeit, wenn das Kind leicht kränklich ist. Er gibt Energie und füllt den Magen, ohne diesen aber zu überfordern und weiteres Unwohlsein zu verursachen.

                              Zudem ist die Zubereitung äusserst simpel und schnell. Dies ist in einer Situation, in welcher ein Kind krank ist, umso willkommener. Natürlich ist dieser Apfel-Zwieback-Brei auch an gesunden Tagen ein geeigneter Zvieribrei.

                               

                               Brei­re­zep­te auf ei­nen Blick


                              Letzte Aktualisierung: 12.11.2019, FS

                              Mehr zum The­ma

                              Ak­tu­el­les

                              kurz&bündigkurz&bündig
                              5/12/2022
                              Grösse des Kindes wird in der Arztpraxis gemessen

                              Ei­weiss macht Mäd­chen grös­ser

                              Durch die Er­näh­rung lässt sich das Grös­sen­wachs­tum bei Kin­dern be­ein­flus­sen – aber nur bei Mäd­chen. Bei Jun­gen zeigt …

                              Auch in­ter­es­sant

                              Neu­es­te Ar­ti­kel

                              Unsere Partner

                              Anzeige
                              Anzeige