Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Liegendes Glas mit Haferflocken
                              ©
                              GettyImages

                              Ha­fer-Hir­se-Brei


                              kurz&knapp

                              Zutaten: Haferflocken, Hirseflocken, Reismilch oder andere Getreidemilch

                              Gut für: Dieser Brei dient als Grundbrei für viele Varianten von Fruchtbrei. Einfach den Hafer-Hirse-Brei mit einer saisonalen Frucht ergänzen und schon hat man ein einfaches Rezept, das sich vielfältig einsetzen lässt

                              Vorteile: Hafer- und Hirseflocken liefern dem Kind eine ballaststoffreiche Energiequelle, die lange sättigt und kein Hungerloch entstehen lässt. 

                              Zu­ta­ten für 1 Por­ti­on


                              • 70 g fei­ne Ha­fer­flo­cken (die Voll­korn­va­ri­an­te lie­fert mehr Bal­last­stof­fe)

                              • 50 g Hir­se­flo­cken 

                              • ca. 50 ml Reis­milch

                              • 150 ml Was­ser

                              Das Was­ser in ei­nem Topf zum Ko­chen brin­gen. Da­nach die Hit­ze re­du­zie­ren und die Ha­fer­flo­cken ein­rüh­ren. Für 4-6 Mi­nu­ten leicht kö­cheln las­sen. An­schlies­send die Hir­se­flo­cken hin­zu­ge­ben und gut ver­men­gen. Zum Schluss die Reis­milch hin­zu­ge­ben, al­les gut ver­men­gen und quel­len las­sen. Na­tür­lich kann die Reis­milch auch mit ei­ner an­de­ren Ge­trei­de­milch er­setzt wer­den.

                              Je nach Art und Mar­ke der Ha­fer­flo­cken kann der Brei in den an­ge­ge­be­nen Men­gen et­was zäh­flüs­sig wer­den. Sie kön­nen dann ent­we­der die Men­ge der Ha­fer­flo­cken (z.B. 50g) et­was re­du­zie­ren (z.B. 50g) oder oder den Was­ser­an­teil er­hö­hen (z.B. 170ml).

                              Die­ser Brei soll­te im­mer frisch zu­be­rei­tet wer­den.

                              Gut zu wis­sen

                              Dieser Hafer-Hirse-Brei ist eine sehr bekömmliche Babymahlzeit. Hirse ist leicht verdaulich und unterstützt die Verdauung. Hafer ist reich an Ballaststoffen, vor allem die Vollkornvariante. Seine löslichen Ballaststoffe verlangsamen die Aufnahme von Kohlenhydraten in den Blutkreislauf, das heisst, der Blutzuckerspiegel steigt nur langsam an. Dies begünstigt eine lange Sättigung.

                              Die Zubereitung ist zudem äusserst simpel und schnell. Durch Zugabe von saisonalen Früchten hat man in Handumdrehen ein zuverlässiges Grundrezept für vielerlei Fruchtbrei-Varianten. 

                               

                               Brei­re­zep­te auf ei­nen Blick


                              Letzte Aktualisierung: 13.11.2019, FS
                              Anzeige
                              Anzeige