Pfirsiche, aufgeschnitten mit Kern und ganze Frucht
Präsentiert von:

Pfirsichbrei mit Dinkel und Mandelmus

Zutaten: Pfirsich, Dinkelflocken und Mandelmus
Geeignet ab: 8. Monat
Gut für: Dieser sättigende Brei reguliert dank wertvollen Ballaststoffen den Blutzucker.
Vorteile: Dinkel kombiniert mit Pfirsich und Mandelmus eignet sich gut als Abend- oder als Frühstücksbrei im Sommer, wenn das Steinobst Saison hat. Durch die Beigabe von Mandelmus bekommt der Brei einen von Natur aus süssen Geschmack.

Zutaten für 1 Portion:

  • 1-2 Pfirsiche (ca. 180 g ohne Kerngehäuse)
  • ca. 40 ml Wasser
  • ca. 50 g Dinkelflocken (als Instant-Dinkelflocken von verschiedensten Babylebensmittel-Herstellern)
  • 1 TL Mandelmus

Die Pfirsiche gut waschen und in kleine Würfel schneiden. Bei Bio-Qualität darf die Schale mit verwendet werden, ansonsten schälen. In der Pfanne auf kleiner Stufe weich dämpfen. Wenn man einen Steamer hat, kann man die Pfirsiche auch im Steamer gar dämpfen. Anschliessend mit dem Pürierstab zu einem homogenen Brei mixen. Falls der Brei zu dick ist, einfach etwas Wasser zugeben. Die Dinkelflocken untermischen und quellen lassen, eventuell nochmals wenig Wasser zugeben falls der Brei zu sehr eindickt. Zum Schluss einen Teelöffel Mandelmus gut untermischen.

Selbstverständlich kann man der Einfachheit halber die Menge erhöhen und in einem Kochvorgang gleich mehrere Portionen zubereiten. Für drei Tage können weitere Portionen verzehrbereit im Kühlschrank aufbewahrt werden. Im Wasserbad können die Breiportionen schonend erwärmt werden.

Babybrei selber kochen oder kaufen?

Babybrei selber kochen oder kaufen?

Mit den Bio-Babybreien von yamo kriegst du das Beste von beidem. Die Breie schmecken wie selbstgemacht und sie werden ganz praktisch zu dir nach Hause geliefert.

Jetzt entdecken

Gut zu wissen:

Dinkel ist ein gut sättigendes Getreide, das im Geschmack leicht nussig ist. Nachdem er lange in Vergessenheit geraten war, erfreut er sich zur Zeit wieder wachsender Beliebtheit. Reich an wertvollen Nährstoffen liefert er Magnesium, Zink und Phosphor. Menschen, die Weizen nicht vertragen, können Dinkel oft ohne Probleme geniessen. Allerdings darf man nicht vergessen, dass Dinkel nicht glutenfrei ist. Bei Glutenunverträglichkeit oder Glutensensitivität ist er daher nicht zu empfehlen.

Zu den Breirezepten