Anzeige
  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frau
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Süsskartoffeln, ganz und geschnitten
                              ©
                              GettyImages

                              Süss­kar­tof­fel­brei zum Star­ten


                              kurz&knapp

                              Zutaten: Süsskartoffel und Leinöl oder anderes hochwertiges Pflanzenöl

                              Gut für: Erste Breierfahrungen, weil Süsskartoffeln süsslich im Geschmack sind

                              Nachteil: Oft nicht überall erhältlich

                              Zu­ta­ten für 1 Por­ti­on


                              • 1 Süss­kar­tof­fel (ca. 180 g)

                              • 30 ml Was­ser

                              • 1 TL hoch­wer­ti­ges Pflan­zen­öl (z.B. Lein­öl)

                              Die Süss­kar­tof­fel schä­len und in klei­ne Wür­fel schnei­den. Auf klei­ner Hit­ze wäh­rend 30 Mi­nu­ten weich dämp­fen. Wenn man ei­nen Stea­mer hat, kann die Süss­kar­tof­fel auch dar­in gar ge­dämpft wer­den. Wenn die Süss­kar­tof­fel­stü­cke weich ge­gart sind, mit dem Pü­rier­stab zu ei­nem ho­mo­ge­nen Brei mi­xen. Wenn der Brei zu dick ist, ein­fach et­was Was­ser zu­ge­ben. Kurz vor dem Ver­zehr ei­nen Tee­löf­fel hoch­wer­ti­ges Pflan­zen­öl un­ter­mi­schen.

                              Selbst­ver­ständ­lich kann man der Ein­fach­heit hal­ber die Men­ge er­hö­hen und in ei­nem Koch­vor­gang gleich meh­re­re Por­tio­nen zu­be­rei­ten. Drei Por­tio­nen kön­nen drei Tage lang ver­zehr­be­reit im Kühl­schrank auf­be­wahrt wer­den. Wei­te­re Por­tio­nen soll­ten in ge­eig­ne­ten Be­häl­tern ein­ge­fro­ren wer­den. Im Was­ser­bad kön­nen die Brei­por­tio­nen scho­nend auf­ge­taut wer­den.

                              Gut zu wis­sen

                              Süsskartoffeln weisen einen hohen Anteil an Vitamin E und Beta Carotin auf. Beides Vitamine, die antioxidativ wirken und damit freie Radikale bekämpfen. Vitamin E sowie Beta Carotin sind fettlöslich und benötigen daher zwingend eine gute Fettquelle. Deswegen gibt man dem Süsskartoffelbrei kurz vor dem Verzehr einen Teelöffel hochwertiges Pflanzenöl hinzu. 

                              Die Süsskartoffel wirkt stuhlgangregulierend und fördert durch ihre Ballaststoffe eine gute Verdauung.

                               

                               Brei­re­zep­te auf ei­nen Blick


                              Letzte Aktualisierung: 15.06.2021, FS
                              Anzeige
                              Anzeige