Spinatblätter auf einem Haufen
Präsentiert von:

Couscousbrei mit Spinat

Zutaten: Couscous, Spinat und Leinöl oder anderes hochwertiges Pflanzenöl
Geeignet ab: 8. Monat
Gut für: Benötigt wenige Minuten zur Zubereitung, passt also immer, wenn's mal ruckzuck gehen muss.
Vorteil: Dieser Couscousbrei liefert durch den Spinat viel Kalium und Folat (Folsäure oder auch Vitamin B9)

Zutaten für 1 Portion:

  • 15 g Couscous (Vollkorn-, Dinkel- oder Weizen-Couscous)
  • ca. 100 g tiefgekühlter Spinat (Hackspinat oder Rahmspinat)
  • ca. 100 ml Wasser
  • 1 TL hochwertiges Pflanzenöl (z.B. Leinöl)

Den tiefgefrorenen Spinat in einer Pfanne bei mittlerer Hitze unter Zugabe von wenig Wasser auftauen. Sobald der Spinat gar ist, den Couscous beifügen. Verwendet man Hackspinat, kann man diesen vor dem Vermischen mit dem Couscous auch kurz mit dem Stabmixer glatt pürieren. Nun das Wasser hinzugeben, die Spinat-Couscous-Mischung nochmals für 2-3 Minuten kurz aufkochen und danach quellen lassen. Falls der Brei etwas zu wässerig erscheint, kann das überschüssige Wasser einfach abgetropft werden. Kurz vor dem Verzehr einen Teelöffel hochwertiges Pflanzenöl untermischen.

Selbstverständlich kann man der Einfachheit halber die Menge erhöhen und in einem Kochvorgang gleich mehrere Portionen zubereiten. Die Portionen dürfen für drei Tage verzehrbereit im Kühlschrank aufbewahrt werden. Die Portionen können mit wenig Wasser in einer Pfanne erwärmt werden. 

Wichtig: bitte achten Sie darauf, den zubereiteten Couscousbrei mit Spinat rasch abzukühlen und im Kühlschrank zu lagern. Bleibt gekochter Spinat zu lange an der Wärme, kann das darin enthaltene Nitrat durch Bakterien in Nitrit umgewandelt werden, was für Kleinkinder gesundheitsschädigend ist.

 

 

Kraftpaket

Ob Folsäure in Kichererbsen, Magnesium im Spinat oder Kalium in Kokosmilch. Cocohontas enthält wertvolle Nährstoffe für Muskeln und Knochen. Zudem wird er direkt und gekühlt zu dir nach Hause geliefert.

Jetzt entdecken