Anzeige

Rich­tig stil­len - eine oder bei­de Brüs­te ge­ben?

Soll man beim Stil­len im­mer nur an ei­ner oder an bei­den Sei­ten an­le­gen? Tipps zum Brust­wech­sel.

Baby wird gestillt
©
GettyImages

In den ers­ten Ta­gen und Wo­chen nach dem Milch­ein­schuss (drei bis fünf Tage nach der Ge­burt) soll­ten Sie Ih­rem Baby im­mer bei­de Brüs­te nach­ein­an­der an­bie­ten. So wird ei­ner­seits die Milch­bil­dung an­ge­regt und an­de­rer­seits die Brust­war­zen ge­schont. Dann be­kommt Ihr Baby erst die dün­ne, durst­lö­schen­de und an­schlies­send die di­cke­re, sät­ti­gen­de Milch. 

Aus­ser­dem ent­hält die ers­te Por­ti­on Milch mehr Milch­zu­cker, der durch Darm­bak­te­ri­en in Gase um­ge­wan­delt wird. Trinkt Ihr Baby an je­der Brust im­mer nur die ers­te Por­ti­on,  wird es leich­ter Blä­hun­gen be­kom­men.

90% der Milch­men­ge ei­ner Brust wird in den ers­ten zehn Mi­nu­ten ge­trun­ken. Min­des­tens zehn Mi­nu­ten lang soll­ten Sie also an je­der Brust stil­len, da­mit sie aus­rei­chend ge­leert wird. Nur wenn die Brust ganz leer ge­trun­ken wird, wird die op­ti­ma­le Milch­men­ge nach­pro­du­ziert. Aus­ser­dem könn­ten durch zu gros­se Milch­res­te ein Milch­stau und eine Brust­ent­zün­dung aus­ge­löst wer­den.

Der Brust­wech­sel


Lö­sen Sie Ihr Baby von der Brust, in­dem Sie Ih­ren Zei­ge­fin­ger zwi­schen Mund­win­kel und Brust­war­ze schie­ben. Las­sen Sie Ihr Kind an­schlies­send auf­stos­sen. Nach dem Görps­li (Bäu­er­chen) ge­ben Sie ihm die zwei­te Brust so lan­ge, bis es voll­stän­dig satt ist. Bei der nächs­ten Mahl­zeit soll­ten Sie mit der Brust be­gin­nen, mit der Sie beim letz­ten Mal auf­ge­hört ha­ben. Tipp, da­mit Sie es sich bes­ser mer­ken kön­nen: Bin­den Sie auf die­ser Sei­te ein bun­tes Bänd­chen oder ste­cken Sie eine Si­cher­heits­na­del an den Trä­ger Ih­res BH.

Hat sich der Milch­fluss und der Still­rhyth­mus ir­gend­wann ein­ge­pen­delt, reicht es meist, eine Brust pro Mahl­zeit und dann et­was län­ger zu ge­ben, bei der nächs­ten dann die an­de­re Brust. 

FAQHäu­fi­ge Fra­gen zum The­ma

Das lässt sich pau­schal nicht so ein­fach sa­gen, denn die Brust ist kein Re­ser­voir für Milch, son­dern eine Pro­duk­ti­ons­stät­te. Schon kur­ze Zeit nach dem letz­ten An­le­gen (z. B. schon nach 15 Mi­nu­ten) könn­ten Sie er­neut an­le­gen und es wür­de auch wie­der recht viel pro­du­ziert. Des­halb kön­nen …
Schon in den ers­ten Ta­gen nach dem Milch­ein­schuss, also etwa drei bis fünf Tage nach der Ge­burt, soll­ten Sie Ih­rem Baby im­mer bei­de Brüs­te nach­ein­an­der an­bie­ten. Las­sen Sie erst eine Brust leer trin­ken - min­des­tens zehn Mi­nu­ten lang. Dann be­kommt Ihr Baby erst die dün­ne­re, den Durst lö­schen­de und …
Ist der Artikel hilfreich?
Ist der Artikel hilfreich?
Letzte Aktualisierung: 26.11.2019, MR / BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige