Anzeige

17. SSW – Ba­by­jog­ger oder nor­ma­ler Kin­der­wa­gen?


Lang­sam set­zen wir uns mit dem Kin­der­wa­gen­kauf aus­ein­an­der, da ich ge­hört habe, dass die teil­wei­se lan­ge Lie­fer­fris­ten ha­ben. Ich war mir ei­gent­lich ziem­lich si­cher, dass ich ei­nen Ba­by­jog­ger möch­te, um mög­lichst bald nach der Ge­burt und Rück­bil­dung wie­der jog­gen zu kön­nen; und das un­ab­hän­gig und wann im­mer ich will.

Doch nach den ers­ten In­for­ma­tio­nen, wel­che wir in ei­nem Fach­ge­schäft er­hal­ten ha­ben, muss­te ich ein­sich­tig mei­ne Mei­nung än­dern: Es geht na­tür­lich nicht nur um mich. Das Kind soll­te die ers­ten zwölf Mo­na­te nicht jog­gend aus­ge­führt wer­den, da es für die Wir­bel­säu­le, wel­che beim Säug­ling noch weich ist, nicht gut ist. Ok.

Da uns die Ba­by­jog­ger äs­the­tisch über­haupt nicht an­spre­chen, ha­ben wir uns ent­schie­den, ei­nen nor­ma­len vier­räd­ri­gen Ba­by­wa­gen, wel­cher vor al­lem für die Stadt ge­eig­net ist, zu kau­fen. Die Op­ti­on, ei­nen Ba­by­jog­ger Auf­satz (Rä­der) spä­ter zu kau­fen, be­steht. Aber viel­leicht ist es als Mut­ter auch gut, wenn man beim Sport spä­ter et­was ICH-Zeit be­an­spru­chen kann und nicht im­mer das Kind um und mit sich hat.

Wir wer­den se­hen.

Ih­ren ei­ge­nen Blog fin­den Sie un­ter www.spor­ty­mum.net

Und auf ei­nen Blick:

Bit­te be­ach­ten Sie un­se­re Link­samm­lung "Schwan­ger­schafts­gym­nas­tik, Yoga etc."

Letzte Aktualisierung: 16.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
11/17/2021
Mutter und Baby unter blauem Himmel

Schwan­ger­schafts­dia­be­tes

Etwa jede zehn­te Schwan­ge­re er­hält die Dia­gno­se Ge­sta­ti­ons­dia­be­tes. Ist das Kind auf der Welt, nor­ma­li­sie­ren sich …

Un­se­re Emp­feh­lun­gen

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige