• Newsletter

  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frauengesundheit
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Zyklus und Zeugung

                              Wenn Sie wissen, wann in Ihrem Zyklus Sie schwanger werden können und wie lange Spermien im weiblichen Körper überleben, vereinfacht Ihnen dies die Familienplanung.

                              Spiegelei und Frühlingszwiebeln simulieren Befruchtung
                              ©
                              GettyImages

                              Der Menstruationszyklus ist von der Pubertät bis in die Wechseljahre ein sich ständig wiederholender Ablauf im Körper der Frau. Jeden Monat reagiert er entsprechend darauf, ob die herangereifte Eizelle befruchtet wurde oder nicht.

                              Der weibliche Zyklus und die Hormone


                              Die Hor­mo­ne steu­ern den mo­nat­lich wie­der­keh­ren­den Rhyth­mus, in der sich der weib­li­che Kör­per auf die Be­fruch­tung ei­ner Ei­zel­le und de­ren Ein­nis­tung in der Ge­bär­mut­ter vor­be­rei­tet.

                              Der nor­ma­le Mo­nats­zy­klus be­ginnt mit dem ers­ten Tag der Mens­trua­ti­on und en­det in der Re­gel nach 28 Ta­gen mit dem Be­ginn der nächs­ten Mo­nats­blu­tung. Ziem­lich ge­nau in der Mit­te des Zy­klus fin­det der Ei­sprung statt. 

                              Die fruchtbaren Tage bestimmen


                              Wenn Sie eine Schwan­ger­schaft pla­nen, kann es nicht scha­den zu wis­sen, an wel­chen Ta­gen Sie frucht­bar sind. Bei ei­nem sehr re­gel­mäs­si­gen Zy­klus ist die­se Be­rech­nung ein­fach. Wenn Ihr Zy­klus eher un­re­gel­mäs­sig ist, gibt es ver­schie­de­nen Apps und Zy­klus­com­pu­ter, die Ih­nen da­bei hel­fen.   

                              Wie ein Kind entsteht


                              Sobald eine Samenzelle durch die Eihülle in die Eizelle eindringt und die Erbanlagen (Chromosomen) von Mann und Frau verschmelzen, entsteht daraus ein neues Leben. Dafür müssen viele Bedingungen erfüllt sein und unzählige Abläufe im Körper perfekt ineinander übergehen. Genau aus diesem Grund ist jede Schwangerschaft ein Wunder der Natur!

                              Die Chancen auf eine Baby erhöhen


                              Wenn Sie sich ein Baby wünschen, sind Sie sich sicher bewusst, dass eine gesunde Lebensweise dafür wichtig ist. Sollte es dennoch nicht auf Anhieb klappen, erfahren Sie hier, woran es liegen könnte und wie Sie versuchen können, der Natur ein wenig auf die Sprünge zu helfen.

                              Testen Sie Ihr Wissen!


                              Wie viele Tage besteht während des Zyklus die Chance, schwanger zu werden und bestimmt tatsächlich der Mann, ob es ein Jung oder ein Mädchen wird? 

                              Aus der Forschung


                              Letzte Aktualisierung: 19.08.2022, KM

                              Aktuelles

                              kurz&bündig
                              5/27/2024
                              Mutter umarmt traurige Teenager-Tochter

                              Empathiefähigkeit wird über Generationen weitergegeben

                              Teenager, die von ihren Eltern empathische Unterstützung erleben, geben dieses Verhalten in ihren Jugendfreundschaften …

                              Neueste Artikel

                              Unsere Partner