Mutter stillt ihr Baby
Stillen | Geburt | Neugeborenes

Eine oder beide Brüste geben?

In den ersten Tagen und Wochen sollten Sie Ihrem Baby immer beide Brüste nacheinander anbieten. So wird einerseits die Milchbildung angeregt und andererseits die Brustwarzen geschont. Lassen Sie aber erst eine Brust leer trinken – mindestens zehn Minuten lang. Dann bekommt Ihr Baby erst die dünne, durstlöschende und anschliessend die dickere, sättigende Milch. Ausserdem enthält die erste Portion Milch mehr Milchzucker, der durch Darmbakterien in Gase umgewandelt wird, sodass Ihr Baby leichter Blähungen bekommt. 90% der Milchmenge einer Brust wird in den ersten zehn Minuten getrunken. Nur wenn die Brust ganz leer getrunken wird, wird die optimale Milchmenge nachproduziert. Ausserdem könnte sonst durch einen Milchstau eine Brustentzündung ausgelöst werden.

Lösen Sie Ihr Baby von der Brust, indem Sie Ihren Zeigefinger zwischen Mundwinkel und Brustwarze schieben. Lassen Sie Ihr Kind anschliessend aufstossen. Danach geben Sie ihm die zweite Brust so lange, bis es vollständig satt ist. Bei der nächsten Mahlzeit sollten Sie mit der Brust beginnen, mit der Sie beim letzten Mal aufgehört haben. Damit Sie es sich besser merken können: Binden Sie auf dieser Seite ein buntes Bändchen oder stecken Sie eine Sicherheitsnadel an den Träger Ihres BH.

Hat sich der Milchfluss und der Stillrhythmus irgendwann eingependelt, reicht es meist, eine Brust pro Mahlzeit und dann etwas länger zu geben, bei der nächsten dann die andere Brust.


Häufige Fragen zum Thema

Wie lange geht es nach dem Stillen, bis sich wieder genügend Muttermilch in der Brust bildet?

Soll ich mein Baby immer nur an einer oder an beiden Seiten anlegen?

Letzte Aktualisierung : 03-05-16, MR / BH

loading