Anzeige

Kin­der­be­treu­ung

Die­ses The­ma po­la­ri­siert zwar, vie­le Fa­mi­li­en sind heu­te aber auf fa­mi­li­en­ergän­zen­de Be­treu­ung an­ge­wie­sen.

Grossvater liest Enkelinnen vor
©
GettyImages

Ob nur ab und zu für ein paar Stun­den oder an meh­re­ren Ta­gen pro Wo­che: Wenn Ihr Kind von je­mand an­de­rem be­treut wird, wol­len Sie es gut auf­ge­ho­ben wis­sen. Wel­che Mög­lich­kei­ten der Kin­der­be­treu­ung gibt es und wel­ches sind die Vor- und Nach­tei­le der ver­schie­de­nen Be­treu­ungs­for­men? 

Kin­der­be­treu­ung - das müs­sen Sie wis­sen


Nicht jede Be­treu­ungs­form ist für je­des Kind gleich gut ge­eig­net, denn die Be­dürf­nis­se klei­ner Kin­der kön­nen sehr un­ter­schied­lich sein. So fühlt sich das eine in der Grup­pe pu­del­wohl, wäh­rend das an­de­re ein ru­hi­ge­res Um­feld be­vor­zugt. Für wel­che Be­treu­ung Sie sich auch ent­schei­den: Pla­nen Sie ge­nü­gend Zeit für eine sanf­te Ein­ge­wöh­nung, da­mit Ihr Kind gut ohne Sie zu­recht kommt. 

Be­treu­ung in der Kita


Un­ter Auf­sicht von aus­ge­bil­de­tem Be­treu­ungs­per­so­nal ler­nen Kin­der in der Kita viel über das Zu­sam­men­sein mit gleich­alt­ri­gen, jün­ge­ren und äl­te­ren Kin­dern. Da der Be­treu­ungs­auf­wand für Ba­bys grös­ser ist, ist es je nach Re­gi­on nicht ganz ein­fach, ei­nen Be­treu­ungs­platz zu fin­den. Be­gin­nen Sie da­her früh­zei­tig mit der Su­che, falls Sie gleich im An­schluss an den Mut­ter­schafts­ur­laub ei­nen Ki­ta­platz brau­chen. 

Al­ter­na­ti­ven zur Kita


Für El­tern, die auf Fle­xi­bi­li­tät und lan­ge Öff­nungs­zei­ten an­ge­wie­sen sind, ist die Kita oft nicht die bes­te Lö­sung. Die Be­treu­ung bei ei­ner Ta­ges­fa­mi­lie ist eine gute Al­ter­na­ti­ve, die sich be­son­ders auch für Kin­der eig­net, die in gros­sen Kin­der­grup­pen leicht über­for­dert sind. Falls Sie eine Nan­ny oder ein Au-Pair ein­stel­len, sind Sie noch fle­xi­bler - als Ar­beit­ge­ber ha­ben Sie je­doch auch zu­sätz­li­che Ver­pflich­tun­gen.

Ba­by­sit­ting: Wor­auf müs­sen wir ach­ten?


Ein zu­ver­läs­si­ger Ba­by­sit­ter ist Gold wert. Doch wie fin­den Sie eine Per­son, die gut zu Ih­ren Kin­dern schaut - und was müs­sen Sie im Be­zug auf die An­stel­lungs­be­din­gun­gen be­ach­ten? 

Ist der Artikel hilfreich?
Ist der Artikel hilfreich?
Letzte Aktualisierung: 04.11.2021, swissmom-Redaktion
Anzeige
Anzeige