Ferien mit Baby - gut geplant

Ferien mit Baby - gut geplant

Nach der ersten anstrengenden Zeit mit dem Neugeborenen taucht für viele Eltern das Bedürfnis nach Tapetenwechsel auf. Babys und Kleinkinder dagegen “brauchen” noch keinen Urlaub: Eine Reise kann sie sogar ganz schön aus dem Gleichgewicht bringen.

Mit dem Baby unterwegs sein und sich trotzdem wohlfühlen, bedeutet deshalb vor allem, die Ferien gut voraus zu planen. Dann wird daraus für die ganze Familie ein Vergnügen. Last-minute-Reisen sind für Familien mit kleinen Kindern nicht empfehlenswert.

Viele Babys haben Probleme, in einem fremden Bett einzuschlafen. Wir geben dazu Tipps! Damit sich Ihr Kleines auf die neue Umgebung einstellen kann, sollten Sie mindestens zwei Wochen, besser drei Wochen Zeit einplanen. So haben Sie und Ihr Kind die Gelegenheit, einen optimalen Rhythmus zu finden. Wer sich schon für die Vorbereitung Zeit nimmt und auch am Ferienort ein gelassenes Tempo wählt, hat die besten Aussichten auf eine schöne Zeit mit dem Baby. Bedenken Sie: Urlaub mit Kindern sollte immer auch Urlaub für Kinder sein. Das beginnt bereits mit der Auswahl des Urlaubsziels.  

Die Anreise sollte möglichst kurz sein, am besten nicht länger als vier Stunden. Überlegen Sie, ob Sie nachts reisen können, wenn Ihr Kind schläft. Für Reisen mit dem Auto  und mit dem Flugzeug haben wir für Sie einige Tipps gesammelt. In der Bahn können Sie ein Mutter-Kind-Abteil reservieren. Darin haben Sie mehr Platz und können Ihr Kleines auch wickeln. Dieses Abteil müssen Sie aber rechtzeitig reservieren! Ideal, aber nicht immer möglich, ist ein Autoreisezug. 

Hier finden Sie Tipps, was alles in's Handgepäck und in die Reiseapotheke gehört.

Im Koffer darf auch Spielzeug nicht fehlen. Aber denken Sie daran: Sie machen Ferien, um etwas Neues zu erleben. Das gilt auch für Ihr Kind. Packen Sie daher nur wenige Lieblingsspielsachen ein. Zwei bis drei Vorlesebücher, eine Puppe, zwei Autos, Steckspiele, ein Ball und einige Sandspielzeuge. Ein kleines Kissen oder Schmusetier tröstet über die vielen neuen Eindrücke hinweg.

Die wichtigsten Hygieneregeln am Urlaubsort:

  • nur abgekochtes Leitungswasser trinken
  • kein rohes Fleisch oder rohen Fisch essen
  • Vorsicht bei Salaten, ungeschälten Früchten und Speiseeis von der Strasse!

Sind Sie mit den Routineimpfungen à jour? Alle so genannten Kinderkrankheiten kommen in den tropischen Ländern noch häufig vor. So sterben weltweit noch ca. 1 Mio Kinder an Masern und ca. 400.000 an Keuchhusten. Legen Sie aber die Impftermine nicht einen Tag vor die Abreise, denn es können selten Impfkomplikationen auftauchen. Ein Schutz vor Malaria ist in den entsprechenden Risikogebieten ebenfalls ein Muss.

Vergessen Sie nicht, vor der Reise ins Ausland auch einen eigenen Pass oder Identitätskarte für Ihr Baby zu beantragen. Klären Sie vor Auslandsreisen, ob Ihre Versicherung auch die Arzt- und Klinikkosten im Urlaubsland übernimmt. Schliessen Sie bei Reisen mit Kindern eine Auslandsreiseversicherung ab. Sie kostet nicht viel und kann eine Menge Geld sparen.

Letzte Aktualisierung: 05.2016, BH