Anzeige
Reiseapotheke

Eine Rei­se­apo­the­ke - nicht nur für Ihr Baby


Sie rei­sen ru­hi­ger, wenn Sie auf klei­ne­re Not­fäl­le vor­be­rei­tet sind. Stel­len Sie sich eine klei­ne Rei­se­apo­the­ke zu­sam­men! Pas­sen Sie die Lis­te je nach De­sti­na­ti­on und Jah­res­zeit an. Dar­in soll­ten auf je­den Fall ent­hal­ten sein:

  • Al­len­falls re­gel­mäs­sig be­nö­tig­te Me­di­ka­men­te)

  • al­len­falls Me­di­ka­men­ten- oder All­er­gie­pass

  • Son­nen­schutz­mit­tel mit ho­hem Licht­schutz

  • Après Soleil Lo­tion

  • In­sek­ten­schutz und Gel ge­gen ju­cken­de Mü­cken­sti­che

  • Al­ters­ge­rech­tes Mit­tel ge­gen Ze­cken

  • Glo­bu­li ge­gen Rei­se­krank­heit, bei äl­te­ren Kin­dern Dra­gées

  • Ab­schwel­len­de Na­sen­trop­fen bei Flug­rei­sen (beim Lan­den und Ab­flug ver­wen­den oder das Kind trin­ken las­sen)

  • Koch­salz­lö­sung für Nase und für Au­gen

  • im Win­ter Me­di­ka­men­te oder Glo­bu­li ge­gen Hus­ten und Schnup­fen

  • Wund­des­in­fek­ti­ons­mit­tel ohne Al­ko­hol

  • Wund­sal­be

  • haut­freund­li­ches Pflas­ter, Ver­bands­ma­te­ri­al, Schnell­ver­band, Ga­ze­kom­pres­sen und Ga­ze­bin­den (selbst­haf­ten­de und an­de­re), Ste­ris­trip

  • Sche­re

  • Pin­zet­te, ev. Ze­cken­zan­ge im Som­mer

  • Fie­ber­ther­mo­me­ter (am bes­ten ein elek­tro­ni­sches oder Ohrther­mo­me­ter)

  • Fie­ber­sen­ken­de, schmerz­stil­len­de Zäpf­chen (bei Rei­sen in heis­se Län­der evtl. durch ent­spre­chen­den Saft er­set­zen)

  • Glu­co­se-Elek­tro­lyt­lö­sung, falls das Kind Durch­fall be­kommt, al­len­falls Koh­leta­blet­ten, um den Durch­fall zu stop­pen

  • Me­di­ka­men­te ge­gen Er­bre­chen

  • Ev. Zahn­auf­be­wah­rungs­box (Dento­safe) bei Zahn­un­fall: Ein blei­ben­der Zahn soll­te im Mund (Vor­sicht vor Ver­schlu­cken!) oder in kal­ter UHT-Milch trans­por­tiert wer­den. Al­len­falls den aus­ge­schla­ge­nen Zahn auch in ei­nem sau­be­ren Ge­fäss in phy­sio­lo­gi­scher Koch­salz­lö­sung ge­ben. Das ver­zö­gert sein Ab­ster­ben und er kann mög­li­cher­wei­se wie­der an­wach­sen, wenn er beim Zahn­arzt schnell ein­ge­pflanzt wird.

  • Wich­tig: Kopf­be­de­ckung, Son­nen­bril­le, Pa­pier­ta­schen- und Feucht­tü­cher

Prak­tisch ist auch eine ho­möo­pa­thi­sche Rei­se-Apo­the­ke, wel­che sich ohne Ri­si­ken und Ne­ben­wir­kung gut be­währt. Ihr Kin­der­arzt, Ihre Kin­der­ärz­tin, Ihr Apo­the­ker oder Ihre Apo­the­ke­rin wird Sie ger­ne da­bei be­ra­ten!

Letzte Aktualisierung: 25.11.2019, AS

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
12/1/2021
Lunchbox mit diversen Gemüse- und Obstsorten

See­len­kost

Kin­der, die viel Obst und Ge­mü­se es­sen, sind fröh­li­cher, aus­ge­gli­che­ner und ent­spann­ter , wie eine bri­ti­sche Stu­die …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige