Ingwerstücke

Hilfe bei Übelkeit

  • Malzbier, koffeinfreie Cola oder Orangensaft (Vorsicht, wenn Sie unter Magenbrennen leiden)
  • Mildgesalzene Fleischbrühe
  • Kartoffelbrei in kleinen Portionen
  • Kekse mit Ingwer (Ginger) sind in England sehr beliebt. Bei uns gibt es in Drogerien und Reformhäusern, Confiserien, aber auch im Supermarkt (z.B. bei den Trockenfrüchten) kandierten Ingwer, Ingwertee, Ingwerpastillen und Ingwerbonbons. Ingwerwasser können Sie sich mit frischem Ingwer selbst herstellen, wenn Sie ihn gehobelt oder geraspelt mit kochendem Wasser überbrühen und etwas ziehen lassen. Oder probieren Sie Ginger-Ale als Getränk, am besten mit etwas Fruchtsaft gemischt.
  • Pfefferminzbonbons
  • Riechen Sie an einer aufgeschnittenen Zitrone, Mandarine oder Grapefruit oder an einem Aroma-Öl, z.B. Basilikum, Kardamom, Fenchel, Lavendel, Melisse, Pfefferminze, Rose, Sandelholz. Die Öle können auf ein "Schnuppertuch" getropft, in eine Duftlampe oder morgens ins Waschwasser gegeben werden.
  • Legen Sie sich einen Lavendelwickel auf den Magen. 12 Tropfen ätherisches Öl wird in 1 Liter Wasser gegeben und erwärmt, darin dann ein Tuch tränken.
  • Sanfte Bitterstoffe wie Feldthymian und Hopfen können helfen. Lassen Sie sich in Ihrer Apotheke, Drogerie oder in Ihrem Reformhaus beraten!
  • Kauen Sie gründlich Mandeln oder Erdnüsse. Manchen Schwangeren hilft auch ein Kaugummi.
  • Versuchen Sie Akupunktur, Hypnose, Akupressur-Armbänder und Homöopathie (z.B. Nux vomica)
  • Trinken Sie vor dem Aufstehen eine Tasse Pfefferminztee, ganz dünn aufgebrüht. 
  • Gut ist auch Brombeerblätter-, Kamillen-, Anis- und Fencheltee. Vorsicht mit Himbeerblättertee: Er soll in der Spätschwangerschaft wehenanregend wirken!
  • Der Geruch von aufgeschnittenen Zitronen kann die Übelkeit mildern. Kalter Tee oder Mineralwasser mit einem Zitronenschnitz helfen auch und geben Flüssigkeit.
  • Bestimmte Medikamente sind auch in der Schwangerschaft gegen Übelkeit erlaubt. Sprechen Sie mit Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Frauenärztin.

Mehr Informationen zur Schwangerschaftsübelkeit und viele Tipps zur Vorbeugung.


Häufige Frage zum Thema

Wenn Sie alle Hausmittel und alternative Methoden ausgeschöpft haben, kann Ihr Arzt oder Ihre Ärztin Ihnen ein Medikament gegen die Übelkeit verschreiben. Nach heutigem Wissensstand sind die folgenden Wirkstoffe gegen Übelkeit auch in der Frühschwangerschaft unbedenklich: Meclozin, Pyridoxin...

vollständige Antwort lesen

Letzte Aktualisierung : 19-06-16, BH

Newsletter
Schwangerschaft

Hilfreiche Tipps und nützliches Wissen zu Ihrer aktuellen Schwangerschaftswoche. Jetzt anmelden!