Frau kratzt sich am Oberarm
Schwangerschaft | Behandlung | Beschwerden

Juckreiz

Am Schwangerschafts-Juckreiz sind nicht nur die Hormone schuld, sondern auch die Überdehnung der Haut, besonders in der zweiten Hälfte der Schwangerschaft. Ausserdem wird die Haut durch die vermehrte Schweissbildung in den grossen Hautfalten gereizt, zum Beispiel unter den grösser gewordenen Brüsten oder in der Leistengegend. Trockene Haut ist besonders stark betroffen. Viele Schwangere bemerken auch, dass ihre Handflächen und Fusssohlen gerötet sind, brennen und jucken.

Möglicherweise liegt aber auch ein schwangerschaftsbedingter Gallenstau (Schwangerschaftscholestase) vor. Das ist eine seltene, aber schwere Leberfunktionsstörung, die nicht nur vorzeitige Wehen auslösen kann, sondern auch wegen der damit verbundenen Gerinnungsstörung das Risiko von starken Blutungen unter der Geburt vergrössert. Ob diese Komplikation vorliegt, lässt sich leicht anhand eines Bluttests feststellen. Eventuell wird Ihnen Ihr Arzt oder Ihre Ärztin dann gegen den Juckreiz das Medikament Cholestyramin verschreiben.

Ist der Juckreiz auf den Scheidenbereich begrenzt, könnte beispielsweise eine Candida-Infektion (Scheidenpilz, Soor), eine bakterielle Vaginose oder eine Trichomonaden-Infektion dahinter stecken. Sie sollten dies Ihrem Frauenarzt oder Ihrer Frauenärztin mitteilen, damit gezielt behandelt werden kann.

Bei anhaltendem und grossflächigem Juckreiz mit Ausschlag und Wundsein sollten Sie auf jeden Fall Ihren Frauenarzt oder Ihre Frauenärztin informieren. Es kann sich um eine Allergie handeln. Zeigen sich auf der Haut juckende Quaddeln, Papeln oder Bläschen, leiden Sie wahrscheinlich an einer Schwangerschaftsdermatose. Unter entsprechender Behandlung (antihistaminhaltige Salbe oder mittelstarke Kortison-Creme) heilt sie schnell ab. Eine weitere Therapiemöglichkeit besteht in der Bestrahlung mit UV-B-Licht und Vitamin-K-Spritzen.


Häufige Fragen zum Thema

Seit einigen Wochen habe ich sehr trockene, raue Haut. Was kann ich ausser Eincremen noch tun?

Darf ich die Cortisonsalbe zur Behandlung meiner Neurodermitis trotz Schwangerschaft weiter benutzen?

Kann man als Schwangere einen allergischen Ausschlag mit einem Antihistaminikum behandeln oder sollte man da vorsichtig sein?


Letzte Aktualisierung : 04-05-16, BH

loading