Anzeige
Kräutertee
©
iStock

Wie be­han­delt man Durch­fall?


Die rich­ti­ge Er­näh­rung bei Durch­fall


  • Am ers­ten Tag soll­ten Sie nur viel trin­ken, z.B. Ka­kao mit Was­ser oder Kräu­ter­tees. Schwarz­tee und Cola sind in der Schwan­ger­schaft in grös­se­ren Men­gen nicht emp­feh­lens­wert.

  • Am zwei­ten Tag kom­men ei­ni­ge Schei­ben tro­cke­ner Zwie­back und ei­ni­ge Salz­stan­gen dazu, evtl. et­was war­me Bouil­lon.

  • Ab dem drit­ten Tag ist er­laubt: Ba­na­nen­brei, ge­ras­pel­te Äp­fel (leicht braun wer­den las­sen), Ma­ger­quark, Na­tur­jo­ghurt, ge­trock­ne­te Hei­del­bee­ren, Zart­bit­ter­scho­ko­la­de (ein paar Stü­cke nur, da­mit die Lau­ne wie­der steigt)

  • Ver­mei­den Sie ei­weiss­rei­che, fett­hal­ti­ge, sehr süs­se oder sau­re und ge­ne­rell schwer ver­dau­li­che Nah­rung.

Me­di­ka­men­te für schwe­re Fäl­le


  • Auch für Schwan­ge­re er­laubt: Koh­le- und spe­zi­el­le He­f­eta­blet­ten (z.B. Car­bo­le­vu­re®) so­wie Re­gu­la­to­ren der Darm­flo­ra  (z.B. Bio­flo­rin®, Pe­ren­te­rol® und Flo­ro­san®)

  • Und wenn auch das nicht hilft, darf der Wirk­stoff Lope­ra­mid (z.B. Imo­di­um®) auch in der Schwan­ger­schaft ein­ge­nom­men wer­den.

FAQHäu­fi­ge Fra­gen zum The­ma

Sie kön­nen auf je­den Fall Koh­leta­blet­ten mit­neh­men. Falls Sie an­de­re Me­di­ka­men­te ein­neh­men müs­sen, hal­ten Sie ei­nen Ab­stand von zwei Stun­den nach der Koh­len­ta­blet­ten-Ein­nah­me ein. Auch der Wirk­stoff Lope­ra­mid ist für Schwan­ge­re un­be­denk­lich. Ver­ges­sen Sie bit­te nicht, bei ei­ner Durch­fall­erkran­kung
Letzte Aktualisierung: 05.09.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
11/21/2021

Pri­va­cy Play­ground

Kin­der­schutz Schweiz macht auf die Ge­fah­ren des «Sharen­ting» («to sha­re» / «pa­ren­ting») auf­merk­sam. Im In­ter­net …

Un­se­re Emp­feh­lun­gen

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige