Älteres und jüngeres Kind gleichzeitig stillen

Tandemstillen

Sie können ein älteres Geschwisterkind auch nach der Geburt des neuen Babys weiter stillen. Diese Form des Stillens nennt man "Tandemstillen", und sie ist nicht gleichbedeutend mit dem Stillen von Zwillingen.

Im Verlauf der letzten Schwangerschaftswochen verändert sich die Milch als Vorbereitung auf die Geburt in Kolostrum um. Diese wertvolle erste Milch nach der Geburt ist eine konzentrierte Nahrung, die zusätzlich Immunstoffe enthält und speziell den Bedürfnissen des Neugeborenen entspricht. Aber unabhängig davon, wieviel das Stillkind trinkt, wird bei der Geburt immer noch genügend Kolostrum für das Neugeborene da sein.

Bis zum dritten oder vierten Tag nach der Geburt werden kleine Mengen von Kolostrum gebildet, dann kommt es zu einer deutlichen Zunahme der Milchmenge. Zu diesem Zeitpunkt beginnt der Körper, die Milchproduktion auf reife Muttermilch umzustellen. Die vollständige Umstellung dauert etwa zwei Wochen.

Trinkt das ältere Kind nur noch gelegentlich an der Brust, braucht eine Mutter keine besonderen Massnahmen zu ergreifen. Trinkt das ältere Kind jedoch auch häufig, sollte das Baby an der Brust den Vorrang haben. Das kann dadurch beeinflusst werden, dass das Baby immer zuerst angelegt wird. Nach den ersten Minuten kann auch das ältere Kind angelegt werden.

Achten Sie auf eine möglichst bequeme Stillposition, ähnlich wie beim Zwillingsstillen.


Diskussion im swissmom-Forum

Langzeitstillen

Letzte Aktualisierung: 05.2016, BH