Auf was Sie jetzt verzichten sollten...

Das sollten Sie in der Schwangerschaft vermeiden:

  • Zigaretten
  • Alkohol
  • Drogen
  • Arzneimittel, die Ihnen verschrieben wurden, bevor die Schwangerschaft bekannt war. Sie können möglicherweise gefährlich sein. Bevor Sie aber jegliche Medikamente eigenmächtig absetzen, sollten Sie mit Ihrem Arzt, Ihrer Ärztin darüber sprechen.
  • Rohes Fleisch oder nicht genügend durchgebratenes Fleisch.
  • Milchprodukte aus Rohmilch
  • Grosser Stress, ausserordentliche, belastende Situationen, Angst, Sorgen. Natürlich lässt sich solches nicht immer vermeiden, Sie sollten sich aber nicht aktiv in diese Situationen begeben, zum Beispiel, indem Sie sich einen Horrorfilm ansehen. Dazu gehört auch, dass Sie sich abgrenzen, wenn Ihnen jemand schlimme Geburtsgeschichten erzählt. 
  • Extreme körperliche Anstrengungen. Der Puls sollte nicht über 130 ansteigen, und Sie sollten sich noch mit normaler Stimme unterhalten können.
  • Kontakt zu Personen (v.a. Kindern) mit ansteckenden Krankheiten.
  • Situationen, die einen niedrigen Blutdruck oder Kreislaufprobleme bewirken können. Dazu gehört auch ein schneller Aufstieg (z.B. mit einer Gondel), der Aufenthalt auf Höhen über 2500 m, zu langes Saunieren etc.
  • Einengende Kleidung.
  • Zu hohe Absätze. Mit niedrigen oder halbhohen Absätzen haben Sie eine bessere Körperhaltung und vermeiden Schmerzen und Wadenkrämpfe.

Schwangerschafts-Newsletter

Abonnieren Sie Ihren persönlichen, kostenlosen swissmom Schwangerschafts-Newsletter. Sie erhalten ihn dann immer am ersten Tag Ihrer neuen Schwangerschaftswoche direkt auf Ihren Mailaccount. Er steckt voller Informationen, die Sie jetzt besonders interessieren: Wie sich Ihr Körper verändert, wie sich Ihr Baby entwickelt (mit Ultraschallfotos), welche Beschwerden auftreten können und was man dagegen tun kann. Ausserdem erklärt er Ihnen, was bei den Vorsorgeterminen untersucht wird und auf was Sie im täglichen Leben achten sollten. Der perfekte Begleiter durch die Schwangerschaft! Schauen Sie sich den Newsletter der 5. Schwangerschaftswoche unverbindlich an oder abonnieren Sie sofort >>


Letzte Aktualisierung: 04.2016, BH