Kamillentee

Hausmittel gegen Magenbrennen (Sodbrennen)

  • Trinken Sie einen kräftigen Schluck kaltes Wasser - aber bitte ohne Kohlensäure. Empfohlen wird auch Weisskohlsaft und sehr kalte Milch.
  • Trinken Sie Kamillen-, Fenchel- oder Kümmeltee.
  • Frische Ananas oder Papaya zwischendurch in kleinen Portionen ist ein bewährtes Mittel. Auch rohes Sauerkraut, Artischocke, Bananen und reife Birnen können helfen.
  • Kauen Sie langsam und so lange wie möglich eine Reiswaffel, Kümmelsamen, eingeweichte Leinsamen, geschälte Mandeln oder Nüsse, trockene Haferflocken, ein Stück Vollkornbrot oder Lakritz (nicht bei hohem Blutdruck). Das neutralisiert die Magensäure.
  • Auch Salbeibonbons, Naturjoghurt oder ein Teelöffel mittelscharfer Senf oder Meerrettich sollen helfen.
  • Manche Schwangere schwört auf einen Esslöffel Kondensmilch – besonders praktisch für unterwegs in einem Portionsdöschen.
  • Der Saft einer roh geraspelten Kartoffel, evtl. gemischt mit etwas Apfelsaft ist angeblich sehr wirksam. Oder versuchen Sie es mit roh geriebenem Apfel.
  • Heilerde (auch in Form von Kapseln) und Kieselsäure-Gel gibt es im Reformhaus. Man kann beides in Säfte oder Tees mischen.
  • Medikamente gegen Magenübersäuerung sind auch in der Schwangerschaft kurzfristig erlaubt. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. 

Mehr Informationen zum Thema Magenbrennen. 

Wie kann man Magenbrennen vorbeugen?


Häufige Frage zum Thema

Helfen Ihnen unsere Tipps gegen Magenbrennen nicht, können Sie kurzfristig (nicht länger als 3-4 Wochen) ein magnesium- oder aluminiumhaltiges Mittel gegen Magenübersäuerung einnehmen. Die Dosierung sollte 3-4 Beutel pro Tag nicht übersteigen. Danach sollten Sie einmal prüfen lassen, ob nicht eine...

vollständige Antwort lesen

Letzte Aktualisierung : 06-06-16, AG

Newsletter
Schwangerschaft

Hilfreiche Tipps und nützliches Wissen zu Ihrer aktuellen Schwangerschaftswoche. Jetzt anmelden!