Anzeige

Ho­nig ge­gen Sod­bren­nen

Honig
©
GettyImages

Die im Ho­nig wirk­sa­men ent­zün­dungs­hem­men­den In­hibi­ne hel­fen ge­gen Ma­gen­schleim­haut­ent­zün­dun­gen.

Zu­ta­ten

  • Ein Ess­löf­fel Ho­nig

Zu­be­rei­tung

Las­sen Sie den Ho­nig lang­sam im Mund zer­ge­hen. Er wird durch die Kör­per­wär­me flüs­sig und glei­tet die Spei­se­röh­re hin­ab. So kön­nen sich die ent­zün­dungs­hem­men­den In­halts­stof­fe ent­fal­ten und an der Spei­se­röh­re und der Ma­gen­schleim­haut wir­ken.

Ist der Artikel hilfreich?
Ist der Artikel hilfreich?
Letzte Aktualisierung: 04.02.2021, AS

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
9/5/2022
Kind stochert im Essen

Beim Es­sen trin­ken oder nicht?

Ge­trun­ken wird erst nach dem Es­sen! Was ist dran an der Emp­feh­lung? An­geb­lich soll das schlecht für die Ver­dau­ung …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige