Anzeige
Heilerde
©
GettyImages

Heil­er­de ge­gen Sod­bren­nen


Heil­er­de ist nicht wohl­schme­ckend, aber ein ef­fi­zi­en­tes Haus­mit­tel, wel­ches durch eine hohe Ober­flä­che der Heil­er­de und das dar­in ent­hal­te­ne Kal­zi­um­kar­bo­nat be­son­ders säu­re­bin­dend wirkt. Eine Er­leich­te­rung der stö­ren­den Sym­pto­me wie Auf­stos­sen von Säu­re und Ma­gen­bren­nen stellt sich meist rasch ein.

Zu­ta­ten

  • Ein Ess­löf­fel Heil­er­de zum Ein­neh­men aus der Dro­ge­rie oder Apo­the­ke

  • 200 ml Was­ser

Zu­be­rei­tung

Ver­rüh­ren Sie die Heil­de­re mit Was­ser und trin­ken Sie die Mi­schung.

Ach­tung: Nicht zu­sam­men mit an­de­ren Me­di­ka­men­ten (wie Schwan­ger­schafts­vit­ami­ne oder Ei­sen­prä­pa­ra­te) ein­neh­men, da die­se an die Heil­er­de ab­sor­biert wer­den. Im­mer zwei Stun­den Ab­stand hal­ten.

Letzte Aktualisierung: 04.02.2021, AS
Anzeige
Anzeige