Pränatale Entwicklung Woche 23
Schwangerschaft | Baby | Entwicklung, körperlich

Ihr Baby in der 23. Woche der Schwangerschaft

Ständig übt ihr Baby, den Daumen in den Mund zu stecken und daran zu saugen - überlebenswichtig, um nach der Geburt nicht zu verhungern. Schon jetzt arbeitet das Verdauungssystem und kann Nährstoffe im Darm aufnehmen. Die Lungen sind dagegen noch sehr unreif. Erst am Ende des 8. Monats könnten sie ihre Funktion erfüllen, weil dann genügend Surfactant gebildet wird. Dieser wichtige Stoff verhindert, dass die Lungenbläschen bei der Ausatmung ganz zusammenfallen. Frühgeborene haben deshalb vor allem Schwierigkeiten mit der Atmung, was auch als Atemnotsyndrom bezeichnet wird.

Schon im Bauch hat sich bei Ihrem Baby nun ein Schlaf-Wach-Rhythmus eingespielt. Insgesamt schläft es etwa 16-20 Stunden am Tag. Das sanfte Schaukeln im Fruchtwasser und das beruhigende Herzklopfen der Mutter sorgen für viele angenehme Schlafstunden. Und es kann schon recht komplizierte Handbewegungen ausführen und unverwechselbare Fingerabdrücke hinterlassen. Das Kopfhaar wächst weiter, zwar spärlich, aber immerhin. Allerdings besitzen die Haare noch keine Pigmente und sind daher schneeweiss.

So gross ist Ihr Baby jetzt

So gross ist Ihr Baby jetzt

In der 23. Schwangerschaftswoche: Eine Kokosnuss

Ihr Baby kann Ihre Stimme in der 23. Schwangerschaftswoche deutlich hören, denn die Knochen im Innenohr sind gehärtet. Es reagiert besonders empfindlich auf laute Geräusche, die es zusammenschrecken lassen. Sicher freut es sich, wenn Sie nun schon mit ihm sprechen oder ein Lied vorsingen und auf diese Weise bereits eine Bindung zu ihm aufbauen. Schliesslich ist die Stimme der Mutter die Lieblingsstimme eines jeden Babys. Ungeborene können übrigens bereits erkennen, ob die Mutter in der eigenen Sprache oder einer Fremdsprache spricht. Aber auch die Stimme des Vaters wird erkannt. Ein Neugeborenes kann sie selbst unter vielen anderen Stimmen heraus hören - sofern es Papis Stimme oft genug durch die Bauchdecke hindurch vernehmen konnte.

Das Grosshirn entwickelt sich und einige Forscher vertreten die Meinung, dass das Baby bereits jetzt zu "denken" beginnt. Das heisst eigentlich "begreifen" und "sich erinnern".

Newsticker

Fetale Lunge braucht Vitamin A: Bei der Ernährung der werdenden Mutter spielt auch das fettlösliche Vitamin A eine wichtige Rolle. Es fördert Sehen im Dämmerlicht und gilt als Schutzfaktor für die Haut oder bei der Regulation des Knochenwachstums. Vitamin A steckt in tierischen Lebensmitteln (Leber), in Vorstufen (Carotinoide) auch in Pflanzen (Rüebli). Bei Mangel kann das die Lunge des Ungeborenen schädigen, wie Forscher jetzt am Mäusemodell zeigen konnten. Schuld sei ein überschiessendes Wachstum der glatten Muskulatur in den Verzweigungen der Atemwege. Die komplexe Verwertung von Vitamin A kann durch Einflüsse von aussen, z.B.  Zigarettenrauch und Alkohol, gestört werden. (swissmom Newsticker, 17.3.14)

Letzte Aktualisierung : 29-01-20, BH

loading

Newsletter
Schwangerschaft

Hilfreiche Tipps und nützliches Wissen zu Ihrer aktuellen Schwangerschaftswoche.