Ich habe gehört, dass viele Lebensmittel bestrahlt werden. Sollte ich in der Schwangerschaft auf solche dann besser verzichten?

Alle Lebensmittel enthalten unvermeidbar Mikroorganismen. Auch beste Hygiene kann dies nicht verhindern, sondern nur das Ausmass der Belastung mindern. Die ionisierenden Strahlen dringen in die Nahrungsmittel ein und töten Krankheitserreger, z.B. Salmonellen, Campylobacter, Shigellen und Listerien, ab. Die Haltbarkeit wird so verlängert, ohne die Qualität der Lebensmittel zu verändern, was z.B. bei tiefgefrorenen Lebensmitteln ein grosser Vorteil ist.

Lebensmittelbestrahlung ist heute allgemein üblich. Dass sie auch gesundheitlich unbedenklich ist, haben jahrzehntelange wissenschaftlich Untersuchungen auf der ganzen Welt bestätigt.

Lesen Sie dazu auch unser Experten-Interview mit Dr. med. Dr. sc. nat. Rolf Stürm zum Thema "Ionisierende Strahlen während der Schwangerschaft".

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH