Anzeige
Schwangere schaut sich ihre Füsse an
©
iStock

Heis­se Füs­se und bren­nen­de Soh­len


Be­son­ders nachts und wenn es draus­sen warm ist, sind bren­nen­de, schwit­zen­de Füs­se eine häu­fi­ge Be­gleit­erschei­nung der Schwan­ger­schaft – harm­los, aber läs­tig und vor al­lem Schlaf rau­bend. Das kann ziem­lich kräf­te­zeh­rend sein.

Ver­ant­wort­lich sind der ge­stei­ger­te Stoff­wech­sel und die ver­stärk­te Blut­zu­fuhr in alle Or­ga­ne und eben auch in die Haut, wo die Blut­ge­fäs­se stark er­wei­tert sind. Dies kann zu Wär­me­emp­find­lich­keit, Hit­ze­wal­lun­gen, Schweiss­aus­brü­chen und heis­sen Füs­sen füh­ren.

Ein al­ter Trick ist, ei­nen Ei­mer mit kal­tem oder lau­war­mem Was­ser ne­ben das Bett stel­len. Wenn Sie mit­ten in der Nacht auf­wa­chen, müs­sen Sie nur die Füs­se zur Küh­lung in den Ei­mer ste­cken und kön­nen wahr­schein­lich bald wie­der ein­schla­fen. Eine an­de­re Mög­lich­keit wäre, mit nas­sen So­cken ins Bett ge­hen oder die Füs­se mit küh­len­der Men­thol- oder Ros­ma­rin­sal­be ein­zu­cre­men. Man­chen Schwan­ge­ren hilft es, wenn die Füs­se et­was er­höht lie­gen. Nicht je­der­manns Sa­che ist, die Füs­se un­be­deckt zu las­sen – ge­ra­de Frau­en kön­nen dann erst recht nicht ein­schla­fen.

Vor­sicht al­ler­dings, wenn die Füs­se nicht nur heiss, son­dern auch dick ge­schwol­len sind. Dann soll­ten Sie Ih­ren Arzt bei der nächs­ten Kon­trol­le dar­auf an­spre­chen. Was­ser­an­samm­lun­gen (Öde­me) müs­sen ab­ge­klärt wer­den.

Letzte Aktualisierung: 31.12.2020, BH

Mehr zum The­ma

Emp­feh­lun­gen

Swiss Holiday Park-logoSwiss Holiday Park

Jetzt mit dem swiss­mom Ra­batt­code ver­güns­tig­te Herbst­fe­ri­en bu­chen!

Ge­mein­sam mit Swiss Ho­li­day Park ha­ben wir span­nen­de An­ge­bot für die kom­men­den Herbst­fe­ri­en zu­sam­men­ge­stellt
Mam-logoMam · Ad

MAM Baby Ma­ga­zin

Der swiss­mom Part­ner Blog

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige