Schwangere wach im Bett neben schlafendem Mann
Schwangerschaft | Schlafen | Beschwerden

Hebammentipp: Schlaflosigkeit

Schlaflose Nächte bereits vor der Geburt? Leider völlig normal, fast alle Schwangeren im Endstadium klagen über Schlaflosigkeit. Erstens ist das Kind gerade zur Schlafenszeit recht aktiv und zweitens ist ständig der Bauch im Weg, sodass man keine bequeme Schlafposition findet. Der dritte Punkt raubt vielen Schwangeren ebenfalls den Schlaf: Die vielen Gedanken an die Zukunft, die Geburt und die neue Verantwortung.

Versuchen Sie es einmal mit einem Glas warmer Milch mit Honig oder einem beruhigenden Kräutertee (Baldrian, Melisse, Hopfen). Ein warmes Bad mit Melisse- oder Baldrianölzusatz oder Aromatherapie (Lavendel, Rosmarin, Geranien, Sandelholz) können ebenfalls helfen, zur Ruhe zu kommen. Mit mehreren Kissen und zum Beispiel einem Stillkissen können Sie vielleicht eine bequemere Schlafposition finden.

Wichtig bei der Entspannung ist allerdings, dass Sie schon jetzt möglichst nicht auf dem Rücken schlafen, denn diese Position behindert den Rückstrom des Blutes zu Ihrem Herzen. Schwindel, Herzrasen, Luftnot und Übelkeit sind die Folge und werden als „Vena-Cava-Syndrom“ bezeichnet. Am besten eignet sich im letzten Drittel der Schwangerschaft die linke Seitenlage.

Letzte Aktualisierung : 22-02-21, JM

loading

Newsletter
Schwangerschaft

Hilfreiche Tipps und nützliches Wissen zu Ihrer aktuellen Schwangerschaftswoche.