Junge Frau mit Kopfschmerzen

Hebammentipp - Kopfschmerzen/Migräne

Die Schwangerschaftshormone verstärken die Durchblutung der Schleimhäute, sie schwellen an. Die dadurch verstopfte Nase kann Kopfschmerzen verursachen. Schlafmangel und Erschöpfung, Eisenmangel oder eine schlechte Körperhaltung tragen auch dazu bei.

Schwangere, die früher häufig unter Migräne litten, spüren allerdings oft eine Besserung. Die Anfälle werden seltener und sind weniger heftig.

Hier lesen Sie, was bei Migräne und Kopfweh in der Schwangerschaft hilft und welche Medikamente Sie nehmen dürfen, aber auch wofür Kopfschmerzen ein Alarmsignal sein können.

Letzte Aktualisierung : 01.2017, JM