Brustpflege

7. Woche

Die erhöhten Hormonspiegel in der Frühschwangerschaft bewirken, dass Sie jetzt in der 7. SSW oft einen seltsamen Geschmack im Mund haben. Ihr Geruchssinn hat sich auch verändert und manche Lebensmittel mögen Sie jetzt überhaupt nicht mehr riechen oder schmecken.

Vielleicht haben Sie jetzt auch manchmal Heisshunger auf bestimmte Dinge, sogar solche, die eigentlich nicht essbar sind. Oder es ist Ihnen übel - vor allem morgens beim Aufstehen, aber auch, wenn Sie einen unangenehmen Geruch wahrnehmen oder wenn Ihr Blutzuckerspiegel zu tief sinkt, weil Sie längere Zeit nichts gegessen haben. Wir haben ein paar praktische Tipps, wie mit dieser unangenehmen Hormonwirkung umgehen kann!

Die Brust verändert sich. Sie fühlt sich schwer, empfindlich und sogar schmerzhaft an, weil der Drüsenkörper sich schon jetzt auf die Milchproduktion vorbereitet. Bereits kurz nach der Einnistung der befruchteten Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut beginnt diese Entwicklung. Sie sollten jetzt schon einen etwas grösseren, gut stützenden BH tragen, um eine Überdehnung des Stützgewebes der Brust zu vermeiden. Kalte Brustduschen regen die Durchblutung an. Mehr Tipps finden Sie hier. Viel Eincremen hält die Haut – auch im Bauchbereich – elastisch und wirkt Schwangerschaftsstreifen entgegen.

Die meisten Schwangeren sind erst einmal überrascht, dass sie sich immer müde fühlen. Das ist zwar nicht so bekannt wie die Morgenübelkeit, aber ebenfalls eine ganz normale Begleiterscheinung der Schwangerschaft. Versuchen Sie einfach, so oft wie möglich kleine Ruhepausen oder sogar ein Nickerchen einzulegen. Andererseits sollten Sie mit einem Spaziergang an der frischen Luft und einer Extraportion Vitamine aus frischem Obst und Gemüse Ihren Kreislauf in Schwung bringen. Dann sind viele der typischen Schwangerschaftsbeschwerden nur noch halb so schlimm.

Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, mit einem Schwangerschaftstagebuch zu beginnen, in dem Sie Höhen und Tiefen der nächsten spannenden Monate für Sie selbst und auch Ihr Kind festhalten können. Das wird ein wunderschönes Erinnerungsstück! Es gibt spezielle Schwangerschaftskalender in der Buchhandlung, die neben vielen wertvollen Informationen auch Platz für eigene Notizen lassen. Oder gestalten Sie den Kalender ganz frei wie eine Art Album - mit Ultraschallbildern, Arzt-Terminkärtli, der Quittung für den ersten Baby-Body, und und und...


Schwangerschafts-Newsletter

Abonnieren Sie Ihren persönlichen, kostenlosen swissmom Schwangerschafts-Newsletter. Sie erhalten ihn dann immer am ersten Tag Ihrer neuen Schwangerschaftswoche direkt auf Ihren Mailaccount. Er steckt voller Informationen, die Sie jetzt besonders interessieren: Wie sich Ihr Körper verändert, wie sich Ihr Baby entwickelt (mit Ultraschallfotos), welche Beschwerden auftreten können und was man dagegen tun kann. Ausserdem erklärt er Ihnen, was bei den Vorsorgeterminen untersucht wird und auf was Sie im täglichen Leben achten sollten. Der perfekte Begleiter durch die Schwangerschaft! Schauen Sie sich den Newsletter der 7. Schwangerschaftswoche unverbindlich an oder abonnieren Sie sofort >>


...und so entwickelt sich Ihr Baby in der 7. Schwangerschaftswoche... 

sportymum in der 7. SSW – Welche Sportarten? Welcher Umfang?

Ihre Schwangerschaft in Zahlen:

  • 7. Woche nach dem 1. Tag d. letzten Periode
  • 6 Wochen + 1 - 7 Tage (ärztliche Berechnung)
  • 5. Woche nach der Befruchtung
  • 29. – 35. Tag der Embryonalentwicklung
  • Länge des Embryos: ca. 4-8 mm (Scheitel-Steiss-Länge)

Häufige Fragen in dieser Woche:

Ich hatte in der 5. Woche sehr hohes Fieber. Stimmt es, dass es dadurch zu kindlichen Fehlbildungen kommen kann?

Meine Brüste sind soviel grösser geworden, dass sie wahrscheinlich bald platzen. Jede Berührung tut weh. Bleibt das so durch die ganze Schwangerschaft?


Zur 6. Woche

Zur 8. Woche


Letzte Aktualisierung : 02.2018, BH

loading