Kann man eine Listeriose nur durch Verzehr von Rohmilchprodukten bekommen?

Nein. Die Überlebens- und Vermehrungsfähigkeit von Listerien ist stark vom Herstellungsverfahren und den Lagerungsbedingungen abhängig - und das betrifft noch viele andere Lebensmittel.

Kochen, Braten, Sterilisieren und Pasteurisieren tötet die Listeriose-Bakterien ab. Dagegen können Speisen mit rohem, mariniertem (eingelegtem) oder geräuchertem Fisch, Feinkostsalate und abgepackte Gemüse wie frische Salate, Keime und Sprossen je nach Lagerungsdauer Listerien enthalten.

In Lebensmitteln, die wenig Wasser, viel Salz oder Konservierungsstoffe enthalten oder sehr sauer sind, ist eine Vermehrung nur verzögert oder gar nicht möglich.

Listeriose-Bakterien vermehren sich demnach auch in Produkten, die mit rohem Fleisch und Geflügel hergestellt wurden, z.B. Hackfleisch, geräucherte Rohwurstwaren und Fleischpasteten. Nicht nur wegen der Toxoplasmosegefahr sollten Sie deshalb Fleisch immer gut durchbraten.

Letzte Aktualisierung: 08.2016, BH