Anzeige
Frau hält sich den Po
©
iStock

Heb­am­men­tipp: Hä­mor­rhoi­den


Hä­mor­rhoi­den sind für die meis­ten Schwan­ge­ren eine läs­ti­ge Be­gleit­erschei­nung der Schwan­ger­schaft. Durch die ge­fäss­auf­lo­ckern­de Wir­kung des Hor­mons Pro­ges­te­ron wer­den Hä­mor­rhoi­den und Krampf­adern im Be­reich der Schei­de be­güns­tigt. Oft wird die­se Pro­ble­ma­tik im Wo­chen­bett durch den Druck wäh­rend der Ge­burt noch ver­stärkt. Fol­gen­de Tipps kön­nen Ih­nen bei Hä­mor­rhoi­den hel­fen:

  • Tra­gen Sie kei­ne ein­engen­de Klei­dung.

  • Ver­wei­len Sie nicht zu lan­ge in ein­engen­den Po­si­tio­nen, dies ver­hin­dert den Rück­fluss des Blu­tes aus den ge­stau­ten Ge­fäs­sen.

  • Ach­ten Sie auf bal­last­stoff­rei­che Er­näh­rung, um Ver­stop­fung und da­mit ver­bun­de­nes star­kes Pres­sen beim Toi­let­ten­gang zu ver­hin­dern.

  • Auch sorg­fäl­ti­ge Hy­gie­ne nach dem Stuhl­gang ist wich­tig. Ver­zich­ten Sie hier­bei aber un­be­dingt auf Feucht­tü­cher, sie trock­nen das zar­te Ge­we­be zu­sätz­lich aus und ver­ur­sa­chen so Juck­reiz.

  • Sehr hilf­reich sind Ha­ma­me­lis-Sal­ben und -Zäpf­chen.

  • Auch Ei­chen­rin­den-Sitz­bä­der kön­nen Lin­de­rung ver­schaf­fen.

  • Ein wei­te­res al­tes Haus­mit­tel, das Ih­nen bei aku­ten Be­schwer­den hel­fen kann, sind küh­le Sal­bei­tee-Kom­pres­sen, denn Sal­bei hat eine leicht ge­fäss­zu­sam­men­zie­hen­de Wir­kung. Da­für ein­fach Kos­me­tik­pads in Sal­bei­tee trän­ken, in den Kühl­schrank le­gen und bei aku­tem Juck­reiz oder Schmer­zen auf die Hä­mor­rhoi­den le­gen.

Soll­ten die Be­schwer­den sehr stark sein oder die Hä­mor­rhoi­den im­mer wie­der blu­ten, soll­ten Sie Ih­ren Arzt oder Ihre Ärz­tin dar­über in­for­mie­ren. 

Letzte Aktualisierung: 23.02.2021, JM
Anzeige
Anzeige