Anzeige

Ich habe am An­fang der Schwan­ger­schaft ein­mal Le­ber ge­ges­sen. Muss ich mir jetzt Sor­gen ma­chen?

Der Vit­amin-A-Be­darf ist auch in der Schwan­ger­schaft aus­rei­chend durch un­se­re Nah­rung ge­deckt. Hin­zu kommt, dass Vit­amin A fett­lös­lich ist und bei Über­an­ge­bot nicht über den Urin aus­ge­schie­den, son­dern im Kör­per ge­sam­melt wird. Über­mäs­si­ge Zu­fuhr von Vit­amin A ist des­halb nicht nur un­nö­tig, son­dern kann bei mehr als 25.000 IE pro Tag (ent­spricht 7,5 mg Vit­amin A) so­gar frucht­schä­di­gend wir­ken.

Bei nor­ma­ler Er­näh­rung ist eine ech­te Vit­amin-A-Über­do­sie­rung nicht mög­lich, mit ei­ner Aus­nah­me: Je nach Zu­sam­men­set­zung des Tier­fut­ters kann schon eine Por­ti­on Le­ber un­ter Um­stän­den eine sehr hohe Men­ge Vit­amin A ent­hal­ten. Fach­leu­te ra­ten des­halb Schwan­ge­ren, zu­min­dest in den ers­ten drei Mo­na­ten auf den re­gel­mäs­si­gen Ver­zehr von Le­ber al­ler Tier­ar­ten zu ver­zich­ten. Auch beim Ver­zehr von le­ber­hal­ti­gen Pro­duk­ten (z.B. Le­ber­wurst, Le­ber­pas­te­te) soll­te man zu­rück­hal­tend sein. Wenn Sie aber ein­mal ein Stück Le­ber, d.h. die üb­li­che Por­ti­on von ca. 125 g, ge­ges­sen ha­ben, ist das über­haupt noch kein Grund, sich Sor­gen zu ma­chen.

Letzte Aktualisierung: 22.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
11/25/2021
Zwei Schwangere beim Essen

Schwan­ger und ma­ger­süch­tig

Die grund­le­gen­den Ge­hirn­sys­te­me wer­den be­reits im Mut­ter­leib auf­ge­baut. Ess­stö­run­gen, z.B. Ano­rex­ia ner­vo­sa und …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige