Alles übers Abstillen

Abstillen

Manche Mütter werden ganz wehmütig, wenn sie daran denken, anderen kann es nicht schnell genug gehen. Tatsache ist, dass nur weniger als ein Drittel aller Mütter ihre Babys die von der WHO empfohlenen sechs Monate voll stillt. Aber alle müssen sich Gedanken darüber machen, wie sie den Abschied von der Brust ihrem Baby, aber auch sich selbst so angenehm wie möglich machen.

Grundsätzlich ist Abstillen nach zweierlei Methoden möglich:

Und wann ist der beste Zeitpunkt zum Abstillen? Und wie geht es am leichtesten -  welche Massnahmen helfen, die Milchproduktion zu verringern? Gibt es Tricks, das Kind zu entwöhnen?

Wichtig ist, dass Sie Ihre Brust auch nach dem Abstillen noch regelmässig kontrollieren, da es auch Monate später noch zu einer Brustentzündung oder einem Abszess kommen kann.

Abstillen bedeutet nicht nur Abschied, sondern auch Neubeginn. Geniessen Sie die Fortschritte und neuen Fähigkeiten Ihres Kindes. Entwickeln Sie gemeinsam neue Rituale, in denen Nähe und Geborgenheit wie beim Stillen erfahren werden kann. Und sehen Sie das Abstillen als ersten Schritt, sich an das allmähliche Loslassen Ihres Kindes in den nächsten zwei Jahrzehnten zu gewöhnen!

Letzte Aktualisierung: 05.2016, MR / swissmom-Hebammenteam