Mutter mit Baby beim Kinderarzt, Kopfumfang wird gemessen
Baby | Untersuchungen | Entwicklung, körperlich

Die Vorsorge-Untersuchungen nach einem und zwei bis drei Monaten

Nach dem ersten und dem zweiten/dritten Lebensmonat werden zwei ähnliche Vorsorgeuntersuchungen vom Kinderarzt, der Kinderärztin durchgeführt, die Einmonatskontrolle und die Zweimonatskontrolle.

Normalerweise können schon die ersten Verhaltensmuster in der Sprache (Laute und Lallen), im Sozialverhalten (z.B. Lächeln als Antwort) und im Spielverhalten (Fixieren und Verfolgen von Gegenständen) beobachtet und beurteilt werden. Ab jetzt wird ein wichtiger Teil der Vorsorgeuntersuchungen die motorische Entwicklung des Kindes berücksichtigen.

Hat die Ultraschalluntersuchung der Hüftgelenke einen nicht eindeutig unauffälligen Befund ergeben, wird die Untersuchung nun noch einmal wiederholt. Auch andere kontrollbedürftige Befunde werden gründlich überprüft.

Ihr Arzt, Ihre Ärztin wird sie auf die Wichtigkeit der Rachitis- und Kariesprophylaxe durch ein Vitamin-D-Fluorid-Kombinationspräparat hinweisen.

Mit zwei Monaten werden auch die ersten Impfungen durchgeführt. Nach dem Impfkalender sind das die Impfungen gegen Diphtherie, Keuchhusten (Pertussis), Wundstarrkrampf (Tetanus), Haemophilus influenzae, Polio und Hepatitis B (Sechsfachimpfung) sowie die Impfung gegen Pneumokokken..

Ihre Checkliste für diese Untersuchungen:

  • Trinkt Ihr Kind regelmässig und zügig?
  • Nimmt es an Gewicht zu?
  • Schläft es zwischen den Mahlzeiten ausreichend?
  • Kann es im Sitzen den Kopf für kurze Zeit allein halten?
  • Kann es die Beine richtig spreizen?
  • Strampelt es mit beiden Beinen gleich viel?
  • Reagiert Ihr Kind auf laute Geräusche und helles Licht?

Letzte Aktualisierung : 03.2019, BH

loading