Tipps bei Kreislauf-Problemen

  • Vermeiden Sie langes Stehen. Sitzen oder liegen Sie, so oft es geht
  • Sollte Ihnen im Stehen schwindelig werden, setzen Sie sich oder legen Sie sich auf die Seite und sorgen Sie nach Möglichkeit für ausreichend frische Luft. Stehen Sie erst wieder auf, wenn Ihnen nicht mehr schwindelig ist. Beim Sitzen beugen Sie den Kopf zwischen Ihren Knien so weit wie möglich vor. Wenn Sie liegen, sollten die Beine höher gelagert sein als der Kopf. So wird das Gehirn besser durchblutet.
  • Liegen und schlafen Sie ausschliesslich in Seitenlage. Wenn Ihnen das nicht bequem ist, stützen Sie sich mit Kissen ab. Gegen Ende der Schwangerschaft sollten Sie möglichst nicht mehr auf dem Rücken schlafen, da das Gewicht des Babys Druck auf die zum Herzen führenden Blutgefässe ausüben kann und die Durchblutung gestört ist. Das nennt man auch „Vena-cava-Syndrom“.
  • Wenn Sie aus einer liegenden oder sitzenden Position aufstehen, tun Sie dies sehr langsam. Das ist besonders wichtig, wenn Sie nach einem heissen Bad aus der Badwanne steigen.
  • Ziehen Sie sich nach dem Zwiebelschalen-Prinzip in Schichten an, damit Sie nach und nach etwas ausziehen können und Ihnen auch bei heissem Wetter nicht zu warm wird.
  • Essen Sie regelmässig, damit Ihr Blutzuckerspiegel konstant bleibt. Achten Sie auf eine gesunde Ernährung.

Mehr Informationen zum Thema Schwindel und niedriger Blutdruck finden Sie unter Medizinisches.


Wissen

Schwanger nicht auf dem Rücken schlafen


Letzte Aktualisierung: 05.2016, AG