Familie beim Feuerwerk
Sicherheit | Kind | Familie

Nationalfeier 2018 - Umgang mit Feuerwerk und Feuerverbote

Der 1. August steht vor der Tür. Gross und Klein freuen sich auf das Zünden der Feuerwerkskörper. Das beliebte Feiertagsvergnügen ist aber nicht ungefährlich. Eine sachgemässe Handhabung kann Unfälle und Brände verhindern.

Wann ist Feuerwerk erlaubt?

Feuerwerkskörper können grundsätzlich das ganze Jahr bei einem berechtigten Verkäufer bezogen werden. Feuerwerkskörper der Kategorien 1, 2, 3 dürfen gemäss Gebrauchsanweisung auf dem Feuerwerkskörper oder der Verpackung abgebrannt werden.

Grundsätzlich dürfen Feuerwerke ohne Abbrandbewilligung abgefeuert werden. Beachten Sie jedoch die Abbrandvorschriften der Kantone bzw. der Gemeinden. Einige Gemeinden haben Zonen definiert, wo Feuerwerkskörper gezündet werden dürfen - bitte respektieren Sie diese.

Für den Bezug sowie die Verwendung und die Lagerung von Feuerwerkskörpern der Kategorie 4 sind besondere Bestimmungen zu beachten.

Kategorien der pyrotechnischen Gegenstände

Wie Sie Unfälle vermeiden können

Wer Feuerwerk zündet, sollte sich vorgängig vom Verkaufspersonal instruieren lassen und die Gebrauchsanleitung befolgen. Demnach dürfen Raketen nur aus gut fixierten Flaschen oder Rohren abgefeuert werden. Der empfohlene Sicherheitsabstand zu Menschen und Gebäuden ist dabei immer einzuhalten. Zudem gehören Feuerwerksartikel wie Knaller, Raketen und Vulkane nicht in die Hände von Kindern.

Viele Unfälle im Zusammenhang mit Feuerwerk können vermieden werden, wenn einige grundlegende Regeln eingehalten werden:

  • Befolgen Sie die Instruktionen des Verkaufspersonals.
  • Lesen Sie vor dem Anzünden von Feuerwerkskörpern (bei Tageslicht) die Gebrauchsanweisung auf dem Feuerwerkskörper oder auf der Verpackung, so dass Sie den Abbrand entsprechend vorbereiten können.
  • Niemals Feuerwerkskörper selbst basteln oder gekaufte manipulieren.
  • Häuser vor unkontrollierten Flugkörpern schützen: Türen, Fenster und Dachlukarnen schliessen.
  • Feuerwerk nie in Menschenmengen abfeuern.
  • Niemals auf Menschen, Tiere, Balkone, Häuser, brennbare Materialien zielen.
  • Raketen nur aus kippsicher aufgestellten und gut gesicherten Flaschen oder Rohren abfeuern.
  • Nicht von Balkonen oder Fenstern Raketen abschiessen.
  • Feuerwerkskörper niemals aus der Hand zünden, sie könnten vorzeitig explodieren. Schwere Handverletzungen wären die Folge.
  • Vorgeschriebene Sicherheitsabstände einhalten. Diese variieren je nach Rakete zwischen 40 bis 200 Metern.
  • Blindgänger nicht nachzünden und sich erst nach 10 Minuten annähern. Mit Wasser übergiessen oder in einem Wassereimer unschädlich machen.
  • Beaufsichtigen Sie Kinder und Jugendliche. Auf die Gefahren hinweisen und nie alleine Feuerwerkskörper abschiessen lassen.
  • Gebrauchtes Feuerwerk vor dem Entsorgen mit Wasser übergiessen.
  • Beim Umgang mit Feuerwerkskörpern gilt striktes Rauchverbot.
  • Alkoholisierte Personen sollten keine Feuerwerke abbrennen. Alkohol im Blut, auch schon kleinere Mengen, macht leichtsinnig.
  • Wunderkerzen gehören nicht in Kinderhände, leicht können Funken die Kleidung entzünden.
  • Böller und Knallerbsen nicht in Hosentaschen aufbewahren. Sie können sich durch Reibung entzünden und schwerste Verbrennungen im Genitalbereich verursachen.
  • Lagern Sie Feuerwerkskörper so, dass Unbefugte und Kinder keinen Zugang haben.

Die Beratungsstelle für Unfallverhütung BFU informiert

Brandgefahr – Situation in den Kantonen

Trockenheit führt zu erhöhter Brandgefahr. Die Behörden publizieren Verhaltenshinweise und allenfalls Feuerverbote. Überprüfen Sie, ob in Ihrer Region offene Feuer und das Abbrennen von Feuerwerkskörper noch erlaubt sind.

Mindestalter zum Kauf von Feuerwerk

Die Abgabe von Feuerwerkskörper durch Verkäufer an Endverbraucher ist in der Schweiz wie folgt geregelt:

  • Feuerwerkskörper der Kategorie 1 dürfen nicht an Personen unter 12 Jahren abgegeben werden.
  • Feuerwerkskörper der Kategorie 2 dürfen nicht an Personen unter 16 Jahren abgegeben werden.
  • Feuerwerkskörper der Kategorie 3 dürfen nicht an Personen unter 18 Jahren abgegeben werden.

Quelle: www.ch.ch

Letzte Aktualisierung : 07.2018, BH

loading