Geschwister - Bindung für's Leben
Beziehungen | Kind | Familie

Geschwister – Bindung fürs Leben

Geschwister sind etwas ganz Besonderes! Die Beziehung zu ihnen prägt die meisten Menschen und hält oft ein Leben lang.

Die Verbundenheit mit unseren Geschwistern gehört zu den längsten und einflussreichsten Beziehungen unseres Lebens. Ob Erstgeborenes oder Nesthäkchen, ob Lieblingskind oder Stiefgeschwister, die Stellung innerhalb der Familie beschäftigt viele Menschen ein Leben lang.

Ob sich Geschwister nun besonders lieben, hassen oder ob sie sich gleichgültig sind - viele bleiben an ihre Geschwister gebunden - ein Leben lang und über die gemeinsame Verantwortung für die älter werdenden Eltern hinaus.

Wie entsteht diese enge Verbundenheit zwischen Geschwistern, und weshalb kommt es zu Geschwisterrivalität? Welchen Einfluss haben die Eltern auf das Verhältnis ihrer Kinder untereinander?

Wie entstehen Geschwisterbeziehungen?

Eine besondere Beziehung entsteht ganz langsam. Geschwisterliebe kann niemals vorausgesetzt werden, sie entwickelt sich. Die Beziehungen zwischen Geschwistern haben also eine gemeinsame Entstehungsgeschichte. Geschwister wachsen im gleichen familiären und sozialen Umfeld auf. Sie haben meist die gleichen Eltern und machen ähnliche schöne oder weniger schöne prägende Erfahrungen.

Forschungen haben gezeigt, dass es während der gesamten Kindheitsjahre ganz entscheidend von den Eltern abhängt, ob sich zwischen den Geschwistern eine positive, nahe, von Rivalität weitgehend ungetrübte Beziehung aufbaut und aufrechterhält.

In der frühen Kindheit ist es zunächst die Aufgabe der Eltern, der Beziehung zwischen den Geschwistern den Weg zu ebnen. In der Zeit nach der Geburt des zweiten Kindes sorgen die Eltern dafür, den Ansprüchen beider Kinder gerecht zu werden und damit auch die Beziehung zwischen den Geschwistern zu fördern und zu regeln. Nach dem zweiten Lebensjahr des zweitgeborenen nehmen die typischen Konflikte der Geschwister allmählich ab, und nach und nach entsteht zwischen ihnen auch eine Beziehung und Verbundenheit, die unabhängig vom Einfluss der Eltern Bestand hat.

Geschwister übernehmen typischerweise innerhalb der Familie gewisse Aufgaben, welche sich im Laufe des Lebens ändern und welche die Bindung zueinander noch weiter festigt. In der Kindheit und Jugend unterstützen sich Geschwister gegenseitig, sie stehen sich beim Aufbau von Freundschaften zur Seite, die älteren Geschwister helfen den jüngeren, man erweist sich kleine Gefälligkeiten und steht einander bei. Unter Umständen solidarisieren sich Geschwister und beziehen z.B. gemeinsam Front gegen Dritte und gelegentlich auch gegen die eigenen Eltern. Die Geschwisterbeziehung ist zudem auch ein wichtiges Lernfeld für den Erwerb sozialer Kompetenzen: Geschwister können aneinander und miteinander lernen zusammenzuarbeiten, zu spielen, zu teilen, zu streiten und sich wieder zu versöhnen.

Im Erwachsenenalter kümmern sich Geschwister um die älter werdenden Eltern und leisten sich Beistand und Hilfe in Krisensituationen.

Im höheren Alter erhält dann meist die emotionale Unterstützung besonderes Gewicht. Man hilft sich gegenseitig und ist füreinander da. Nicht selten geht es in dieser Phase auch darum, vergangene negative Ereignisse und Rivalitätsprobleme unter Geschwistern zu klären, denn nicht immer sind Geschwisterbeziehungen nur harmonisch.

Wie nahe sich Geschwister im Erwachsenenalter stehen, hängt von verschiedenen Faktoren ab. So spielen die Gleichgeschlechtlichkeit, der Familienstand (ledig und ohne Partner), Kinderlosigkeit, geographische Nähe und gegenseitiges Vertrauen eine grosse Rolle. In Studien konnte nachgewiesen werden, dass gleichgeschlechtliche, alleinstehende und kinderlose Geschwister häufiger räumlich näher zusammenleben und engeren Kontakt haben als Geschwisterpaare, die verheiratet sind und eigene Kinder haben.


Lesen Sie weiter:

Was ist das Besondere an Geschwisterbeziehungen?

Warum entsteht Geschwisterrivalität?

Mehr zum Thema Geschwister:

Streit unter Geschwistern

Eifersucht auf das Baby

Das Baby ist Familienangelegenheit


Letzte Aktualisierung : 22-08-16, JL

loading