Anzeige

Don't goog­le with a Ku­gel

Schwangerschaftskolumne Woche 30 Google

Ku­gel­bauch-Ko­lum­ne Wo­che 30


Ja, es ist wahr. Es tut mir nicht gut, plan­los das In­ter­net nach Ur­sa­chen für mei­nen Juck­reiz am Un­ter­bauch zu durch­fors­ten. Auch ku­rio­se Ge­burts­vi­de­os auf You­Tube und Bi­ki­ni­fo­tos von Fräu­lein Glanz und ih­rer Freun­din Glo­ria, die zwei Tage vor dem Shoo­ting ein Kind ge­bo­ren ha­ben sol­len, brau­che ich nicht. Das In­ter­net ist nun mal wie das Holz­ge­stell des Ka­jü­ten­betts im Pfadi­heim: Zwi­schen ein paar echt coo­len Sprü­chen ha­ben hier auch aber­tau­send halb­hel­le Köp­fe ihre nächt­li­chen Er­leuch­tun­gen ins Holz ge­ritzt.

Ja, Schau­er­mär­chen über Schwan­ger­schaft und Ge­burt brin­gen mich be­kannt­lich nicht wei­ter. Wann im­mer mög­lich hole ich mir des­halb mei­ne Ant­wor­ten lie­ber bei mei­ner Heb­am­me, mei­ner Gy­nä­ko­lo­gin oder aus Fach­bü­chern. Wenn ich aber ganz ehr­lich bin, kann ich mir eine Schwan­ger­schaft ohne In­ter­net gar nicht vor­stel­len. Da­bei muss ich mich ja nicht plan­los von ver­un­si­chern­den In­hal­ten be­rie­seln las­sen. Angst­ma­che­rei-Sei­ten und rea­li­täts­fer­ne Pro­mi-Sto­rys muss ich mir nicht rein­zie­hen. Ich be­vor­zu­ge gut re­cher­chier­te Ar­ti­kel und Ex­per­ten­mei­nun­gen. Meist sind nur we­ni­ge Maus­klicks nö­tig, um her­aus­zu­fin­den, wer den vor­lie­gen­den Ar­ti­kel ver­fasst hat. Da­nach kann ich ent­schei­den, ob ich die­ser Per­son eine kom­pe­ten­te Ant­wort auf mei­ne Fra­ge zu­traue oder eben nicht.

Wäh­rend mir die eine Fra­ge wohl nur eine er­fah­re­ne Fach­per­son gut be­ant­wor­ten kann, bin ich bei ei­ner nächs­ten Fra­ge hin­ge­gen über die All­tags­er­fah­run­gen ei­ner an­de­ren Mama sehr froh. So gilt es doch, ob vir­tu­ell oder im rea­len Le­ben, al­les zu prü­fen, was man liest oder er­zählt be­kommt und nichts ein­fach als Wahr­heit hin­zu­neh­men. Ich bin schwan­ger und des­halb aber nicht ur­teils­un­fä­hig. Mei­ne Bril­le mag wohl rosa ge­färbt sein, ist des­halb aber nicht blind.

Also goog­le ich trotz Ku­gel.

Die Ko­lum­nis­tin

Schwangerschaftskolumne_Portrait_Giulietta

Giulietta Martin ist Hebamme, Mama von drei kleinen Kindern und lebt im Berner Oberland. Unter mama.kritzelei veröffentlicht sie auf Instagram regelmässig humorvolle Szenen aus dem Familienalltag.

Ist der Artikel hilfreich?
Ist der Artikel hilfreich?
Letzte Aktualisierung: 30.01.2020, GM

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
6/8/2022
Frau presst beide Hände auf den Unterleib wegen Schmerzen

Bei Mens-Schmer­zen ar­beits­frei

Schluss mit dem Ar­bei­ten un­ter Schmer­zen oder un­ter Schmerz­mit­tel­ein­nah­me! Spa­ni­en will als ers­tes Land Eu­ro­pas Frau­en …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige