Anzeige

Mein Bauch­na­bel ist stark vor­ge­wölbt und ganz blau. Kann sich das ent­zün­den?

In der Schwan­ger­schaft wird der Bauch­na­bel im­mer fla­cher und wölbt sich oft auch nach aus­sen vor, meist erst nach der 20. Schwan­ger­schafts­wo­che. Das sieht et­was un­schön aus, aber bil­det sich nach der Ge­burt rasch wie­der zu­rück. Die blaue Stel­le ist wahr­schein­lich ein durch­schim­mern­des Blut­ge­fäss, viel­leicht so­gar eine ge­stau­te Vene, also eine Krampf­ader.

Die Wahr­schein­lich­keit, dass sich Ihr Bauch­na­bel ent­zün­den könn­te, ist sehr klein. So­lan­ge Sie kei­ne Schmer­zen ha­ben, brau­chen Sie sich über­haupt kei­ne Sor­gen zu ma­chen. Bei ste­chen­den Schmer­zen könn­te aber eine Throm­bo­se vor­lie­gen, und Sie soll­ten sich so­fort un­ter­su­chen las­sen.

Üb­ri­gens ist es ein Am­men­mär­chen, dass durch die Vor­wöl­bung des Bauch­na­bels an­ge­zeigt wird, wenn das Baby be­reit ist zur Ge­burt.

Letzte Aktualisierung: 13.08.2016, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
12/13/2021
Chilli auf Holzbrett

Schar­fe Mut­ter­milch

Mut­ter­milch schmeckt und riecht nicht je­den Tag gleich. Ab­hän­gig ist das da­von, was die Stil­len­de ge­ges­sen und …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige