• Newsletter

  • Kinderwunsch
    • Schwangerschaft
      • Geburt
        • Wochenbett
          • Baby
            • Kind

              • Stillen
                • Krankheiten
                  • Familie
                    • Frauengesundheit
                      • Erziehung
                        • Vater werden
                          • Gesund Leben
                            • Arbeit, Recht und Finanzen

                              Zahnarztbesuch bei Kinderwunsch

                              Warum eine Zahnbehandlung vor der Schwangerschaft vorteilhafter ist.

                              Frau bei der Zahnärztin
                              ©
                              GettyImages

                              Wenn Sie schon längere Zeit einen Zahnarzttermin vor sich hergeschoben haben, sollten Sie dies jetzt, wo Sie eine Schwangerschaft planen, in Angriff nehmen.

                              Zahnkontrolle vor der Schwangerschaft


                              Die Zähne vor einer Schwangerschaft kontrollieren zu lassen, ist vor allem darum empfehlenswert:

                              • Bestehende Zahnfleischerkrankungen können sich durch die Schwangerschaft verschlimmern.

                              • Röntgen und Betäubungsspritzen sollte während der Schwangerschaft vermieden werden.

                              • Aufwändige Eingriffe wie operativ zu entfernende Weisheitszähne sind in der Schwangerschaft überflüssiger Stress.

                              Eine positive Auswirkung durch eine umfassende zahnärztliche Behandlung vor der Schwangerschaft konnte zwar bisher nicht eindeutig festgestellt werden, es scheint aber einen Zusammenhang zwischen Parodontitis (Zahnfleischentzündung), Frühgeburt und niedrigem Geburtsgewicht des Kindes zu geben. 

                              Zahnfüllungen und Kinderwunsch


                              Der vermutete Zusammenhang zwischen der Quecksilberbelastung von Amalgamfüllungen und Unfruchtbarkeit ist inzwischen in mehreren wissenschaftlichen Untersuchungen widerlegt worden. Es besteht also kein Grund, vor einer geplanten Schwangerschaft Zahnfüllungen aus Amalgam ersetzen zu lassen. Eine schädliche Wirkung auf das ungeborene Kind konnte ebenfalls nicht nachgewiesen werden. 

                              Newsticker zum Thema

                              kurz&bündig
                              9/21/2018
                              Mutter und Tochter am Zähneputzen

                              Zahn um Zahn

                              Was ist dran an der Redensart „Jedes Kind kostet die Mutter einen Zahn“? Nach Auswertung von Daten von mehr als 34.000 …
                              Letzte Aktualisierung: 21.06.2023, BH

                              Mehr zum Thema

                              Aktuelles

                              kurz&bündig
                              6/14/2024
                              Kleinkind streicht Erdnussbutter auf eine Scheibe Toastbrot

                              Frühzeitiger Erdnusskonsum schützt langfristig vor Erdnussallergien

                              Kinder, deren Ernährung ab dem Säuglingsalter Erdnüsse beinhaltet, entwickeln eine Toleranz, die bis ins Jugendalter …

                              Neueste Artikel

                              Unsere Partner