Anzeige
Kind hilft beim Rüsten ,Mädchen beim Gemüserüsten

Be­loh­nung für klei­ne Ge­mü­se-Es­ser


Brok­ko­li, Sa­lat, Rüeb­li, Sel­le­rie und Pa­pri­ka? Kin­der las­sen sich oft schwer für Ge­mü­se be­geis­tern. Meist wird es erst gar nicht pro­biert. Ver­zwei­fel­te El­tern soll­ten ge­sun­de Er­näh­rung aber trotz­dem nicht ab­schrei­ben, son­dern ei­nen Trick ein­set­zen: Be­loh­nen Sie Ihr Kind, z.B. mit Sti­ckern. Der Er­folg ist von ei­ner bri­ti­schen For­scher­grup­pe wis­sen­schaft­lich be­wie­sen. Rich­tig ein­ge­setzt sind klei­ne Auf­merk­sam­kei­ten, die Kin­der zum Ge­mü­se­essen an­spor­nen sol­len, nicht nur un­schäd­lich, son­dern sie be­ein­flus­sen das Ess­ver­hal­ten so­gar be­son­ders nach­hal­tig po­si­tiv.

Die For­scher hat­ten rund 420 Kin­der im Al­ter von vier bis sechs Jah­ren zwölf Tage lang re­gel­mäs­sig ver­schie­de­ne Ge­mü­se­sor­ten an­ge­bo­ten. Die Kin­der soll­ten die Ge­mü­se­sor­ten nach Be­liebt­heit ein­ord­nen. Das Ge­mü­se, das an vier­ter Stel­le bei der Ge­schmacks­be­wer­tung lag, wur­de ih­nen dann im Ver­lauf der nächs­ten zwei Wo­chen im­mer wie­der in klei­nen Men­gen ser­viert. Die For­scher führ­ten Buch dar­über, wie viel von der Aus­wahl die Kin­der tat­säch­lich as­sen. Dann wur­den die klei­nen Pro­ban­den in drei Grup­pen ein­ge­teilt: Die ers­te Grup­pe be­kam das Ge­mü­se le­dig­lich re­gel­mäs­sig an­ge­bo­ten. Der Ge­mü­se­kon­sum wur­de aber nicht kom­men­tiert, we­der durch Lob noch durch eine an­de­re Be­loh­nung. In der zwei­ten Grup­pe ern­te­ten die Kin­der lo­ben­de Wor­te und in der drit­ten Grup­pe ver­teil­ten die For­scher bun­te Auf­kle­ber für je­des ge­ges­se­ne Ge­mü­se­stück.

Wäh­rend der zwölf Tage war die Be­geis­te­rung für Ge­mü­se und des­sen Kon­sum in al­len drei Grup­pen an­ge­stie­gen. Doch die Kin­der, die Sti­cker be­ka­men, hat­ten mit gros­sem Ab­stand das meis­te Ge­mü­se ge­ges­sen. Und das Er­geb­nis war nicht nur kurz­fris­tig: Als man die Kin­der nach zwei Wo­chen, ei­nem Mo­nat und drei Mo­na­ten wie­der zum The­ma Ge­mü­se be­frag­ten, hat­ten vor al­lem die Kin­der aus der Sti­cker-Grup­pe noch Lust auf Sel­le­rie & Co.

Bun­te Auf­kle­ber könn­ten dem­nach ein in­ter­es­san­ter An­reiz und eine ka­lo­ri­en­freie Be­loh­nung für ge­sun­des Es­sen sein. Auch nach Mei­nung der Kin­der­ärz­te: „El­tern dür­fen ru­hig zu ver­schie­de­nen Tak­ti­ken wie Be­loh­nung und Lob grei­fen, da­mit Kin­der Es­sen pro­bie­ren, das sie zu­nächst ab­leh­nen“, er­klärt Dr. Ul­rich Fe­geler vom deut­schen Be­rufs­ver­band der Kin­der- und Ju­gend­ärz­te. „Es­sen ist, bis auf we­ni­ge Ge­schmacks­aus­nah­men, eine Fra­ge der Ge­wöh­nung. Die­se Er­kennt­nis kann man sich zu Nut­zen ma­chen und früh be­gin­nen, dem Kind eine aus­ge­wo­ge­ne Er­näh­rung an­zu­bie­ten.“

He­len Hen­dy von der Penn­syl­va­nia Sta­te Uni­ver­si­ty (USA) hat in ei­ge­nen Stu­di­en eben­falls fest­ge­stellt, dass die rich­ti­gen Wor­te viel aus­ma­chen kön­nen, um die ge­sun­de Er­näh­rung von Kin­der zu för­dern. Ne­ben Lob sei es vor al­lem sehr ef­fek­tiv, den Ge­schmack des ge­wünsch­ten Es­sens im­mer wie­der an­zu­prei­sen. So zu tun, als ob sich im Es­sen gar kein Ge­mü­se be­fän­de, sei kei­ne Lö­sung. Be­loh­nun­gen soll­ten auch nur bei Ge­mü­se­sor­ten ein­ge­setzt wer­den, die das Kind wirk­lich nicht mag. An­dern­falls kann es dazu kom­men, dass ein ei­gent­lich ak­zep­tier­tes Ge­mü­se nur noch in Zu­sam­men­hang mit ei­ner Be­loh­nung ge­ges­sen wird.

Kat­ja Kröl­ler von der Uni­ver­si­tät Pots­dam, die er­forscht, wie man Über­ge­wicht bei Kin­dern vor­beu­gen kann, warnt da­vor, zur Be­loh­nung Süs­sig­kei­ten oder die Lieb­lings-Snacks ein­zu­set­zen. Wer etwa mit Des­sert lockt, er­rei­che tat­säch­lich nur, dass das Ge­mü­se pflicht­be­wusst herr­un­ter­ge­würgt wer­de. Der Ef­fekt ist dann nicht mehr lang­fris­tig.

Quel­le: Coo­ke, L. J., et al.: Psy­cho­lo­gi­cal Sci­ence, 22(2), 190-196, 2010.

kurz&bündigkurz&bündig
5/28/2020
Mädchen knabbert an rohem Gemüse

"Gross und stark!"

Was ihre Kin­der es­sen (und was nicht...), ist für El­tern ein im­mer wie­der ak­tu­el­les The­ma. Nicht nur Pas­ta, Pom­mes …
Letzte Aktualisierung: 23.01.2020, BH
Anzeige
Anzeige