Was soll ich tun, wenn ich einen Autounfall habe?

Bei schweren Unfällen werden Sie selbstverständlich sofort ins Krankenhaus gebracht. Aber selbst wenn der Unfall nicht so schlimm erscheint, sollten Sie auf Ihre Schwangerschaft hinweisen und sich vom Arzt untersuchen lassen - nur um sicher zu gehen. Auffahrunfälle beispielsweise können starke Erschütterungen auslösen. Der Körper einer Mutter beschützt das Baby normalerweise sehr gut, aber bei einem starken Aufprall kann sich die Plazenta - manchmal völlig unbemerkt - teilweise oder ganz von der Uteruswand lösen (vorzeitige Lösung der Plazenta).

Wenn Sie Schmerzen, Blutungen oder Wehen nach einem Unfall haben, dann sollten Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen. Falls Sie Rhesus negativ sind, dann sollten Sie dem Arzt das sagen, denn unter Umständen bekommen Sie eine Anti-D-Injektion, um das Baby zu schützen.

Letzte Aktualisierung : 08.2016, BH