Newsletter
Kinderwunsch
Aktuelles Wissen, Tipps und Updates rund ums
Thema „Kinder kriegen“. Jetzt anmelden!

Wie lange sind Spermien befruchtungsfähig?

Ausserhalb des Körpers haben Spermien nicht gerade ideale Bedingungen. Gelangen sie an die Luft, beginnt die Samenflüssigkeit sehr schnell einzutrocknen und die Spermien sind nach wenigen Minuten schon nicht mehr befruchtungsfähig.

Auch auf Kleidung oder anderen saugfähigen Stoffe (Bettwäsche oder Handtücher) sterben die Spermien innerhalb weniger Minuten, weil die Samenflüssigkeit eintrocknet. Dasselbe gilt für Sperma auf der Haut. 

Gibt man das Sperma direkt nach dem Ejakulieren in ein steriles Behältnis, zum Beispiel einen Becher mit Schraubverschluss, wird die Austrocknung verhindert und die Spermien können einige Stunden überleben. Dies wird genutzt, wenn eine Spermaprobe für ein Spermatogramm oder eine künstliche Befruchtung (durch Insemination oder In-Vitro-Fertilisierung) gebraucht wird.

In der Badewanne oder im Whirlpool sieht es auch eher ungünstig aus für Spermien. Trotz feuchter Umgebung und einer Temperatur, die der Körpertemperatur gleicht, sind die Überlebenschancen schlecht: Die Samenzellen nehmen Wasser auf, platzen und sterben so nach wenigen Sekunden.

Für eine längere Lebensdauer und eine erfolgreiche Befruchtung müssen viele Bedingungen wie Temperatur, Umgebungsfeuchtigkeit und pH-Wert stimmen. In der Scheide können Spermien dann bis zu fünf Tage überleben.

Wie lange ist die Eizelle befruchtungsfähig?

Newsletter
Kinderwunsch
Aktuelles Wissen, Tipps und Updates rund ums Thema „Kinder kriegen“. Jetzt anmelden!