Wann kommt die Menstruation wieder?
Wochenbett | Rückbildung | Stillen

Die erste Mens nach der Geburt

Nach der Geburt lässt der Beginn der Monatsblutung häufig noch eine Weile auf sich warten. Frühestens fünf Wochen nach der Entbindung kann die Menstruation wieder einsetzen. Im Extremfall kann es aber auch bis zu einem Jahr und länger dauern. Das ist individuell verschieden, hängt aber wesentlich davon ab, ob und wie intensiv Sie stillen. Stillen wirkt wie ein natürlicher - allerdings nicht zuverlässiger - Empfängnisschutz. Das milchbildende Hormon Prolaktin hemmt die Eizellreifung und damit den Eisprung. Je länger und häufiger gestillt wird, desto mehr wird von diesem Hormon ausgeschüttet und desto später wird die Periode einsetzen.

Wichtig

Schon vor der ersten Menstruation nach der Entbindungn können Sie wieder schwanger werden!

Verhütung nach der Geburt

Verhütung in der Stillzeit.


Die Mens ist nicht ganz leicht vom Wochenfluss zu unterscheiden, die Blutung, die nach der Geburt durch das Ablösen der Plazenta entsteht. Der Wochenfluss kann bis zu sechs Wochen andauern und geht manchmal sogar gleich in die erste Regelblutung über. Da der Wochenfluss gegen Ende schwächer wird, erst gelblich und dann weiss, ist der Übergang zur blutroten Mens aber deutlich erkennbar.

Vor allem die ersten paar Zyklen nach der Geburt sind anders, mit einer sehr starken, schmerzhaften und langdauernden (bis zu zwei Wochen) Menstruation. Nach einem halben Jahr etwa sollte sich der Zyklus eingependelt haben und die Monatsblutung wieder gleichmässiger ausfallen - wenn auch in Stärke und Dauer anders als vor der Schwangerschaft.

Ab sechs Wochen nach der Geburt dürfen Sie wieder Tampons benutzen. Vorher sind sicherheitshalber Binden (Vorlagen) zu empfehlen, weil das Infektionsrisiko möglicherweise noch etwas erhöht ist. Sehr wahrscheinhlich brauchen Sie nach einer vaginalen Geburt eine andere Grösse.

Wenn Sie Ihre Periodenblutung bekommen haben, müssen Sie nicht gleich abstillen. Möglicherweise sind die Brustwarzen aber während der Menstruation empfindlicher. Auch können Geschmack und Menge der Muttermilch dann variieren.

Häufige Fragen zum Thema

80% der Mütter, die nicht stillen, haben spätestens 10 Wochen nach der Geburt wieder eine Menstruationsblutung. Aber jede Frau hat einen individuellen Hormonhaushalt, und theoretisch kann schon drei Wochen nach einer Geburt der erste Eisprung stattfinden. So kann möglicherweise schon vor der ersten...

vollständige Antwort lesen

Zwei Kinder in kurzem Altersabstand zu bekommen, kann eine sehr schwere und nicht zu unterschätzende Aufgabe sein! Der Körper der Mutter sollte deshalb Gelegenheit bekommen, sich wieder einigermassen vollständig zu erholen – bei einer vaginalen Geburt ist eine „Pause“ von mindestens 6 Monaten...

vollständige Antwort lesen

In der Zeit, in der Sie voll stillen, haben Sie recht geringe Chancen auf eine erneute Schwangerschaft. Ausserdem muss aufgrund Ihres Alters mit einer leicht verminderten Fruchtbarkeit und leicht erhöhten Fehlgeburtsrate gerechnet werden. Sofern Sie gesund sind und die Rückbildung bisher normal...

vollständige Antwort lesen

Wissen

Nicht zu schnell wieder schwanger werden!


Letzte Aktualisierung : 14-01-19, BH

loading

Newsletter
Schwangerschaft

Hilfreiche Tipps und nützliches Wissen zu Ihrer aktuellen Schwangerschaftswoche. Jetzt anmelden!