blaue und rosa Muffins
Spiel und Spass | Geburtsvorbereitung | Schwangerschaft

Die etwas andere Baby-Shower

Die Baby Shower ist zwar der bekannteste, nicht aber der einzige Weg, die Ankunft eines Babys zu feiern. Je nach Vorlieben oder Familiensituation passt eine der folgenden Varianten besser zu den werdenden Eltern:

Gender-Reveal-Party

Wer nicht bis kurz vor dem Geburtstermin warten mag mit Feiern, lädt um die 20. Schwangerschaftswoche herum zu einer Party ein, bei der bekannt gegeben wird, ob ein Junge oder ein Mädchen unterwegs ist. Ob auf der Einladung, bei der Dekoration oder den Spielen, überall steht die Frage im Zentrum, welches Geschlecht das Baby hat. Die Spannung wird dabei bis zum letzten Moment aufrecht erhalten, das grosse Geheimnis wird schliesslich zum Beispiel durch die Farbe der Tortenfüllung gelüftet. 

Mehrlings-Shower

Wenn Mehrlinge unterwegs sind, ist es besonders sinnvoll, Geld zusammen zu legen, um den Eltern einen grossen Wunsch zu erfüllen, denn die Ausstattung für mehrere Babys kann ganz schön ins Geld gehen. Bei der Organisation ist unbedingt zu berücksichtigen, dass Mehrlinge oft vor der errechneten Geburtstermin zur Welt kommen und dass ganz allgemein eher mit Komplikationen zu rechnen ist. Flexibilität und Rücksicht auf die Bedürfnisse der werdenden Mama sind also besonders wichtig. 

Baby-Sprinkle

Dies ist die "kleine Schwester", der Baby-Shower und wird gefeiert, wenn ein Paar das zweite oder dritte Kind erwartet. Das Fest wird in einem kleineren Rahmen mit weniger Aufwand und weniger Gästen gefeiert; da die Babyausstattung bereits vorhanden ist, fallen die Geschenke bescheidener aus. Meist sind es Gutscheine, Zeitgeschenke oder kleine Aufmerksamkeiten für das grosse Geschwisterkind. 

Baby-Blessingway

Diese Feier findet im engsten Freundes- und Familienkreis statt und dient dazu, die werdende Mutter vor der Geburt zu stärken und ihr durch symbolische Handlungen Rückhalt zu geben. Nicht das Materielle, sondern das Spirituelle steht hier im Zentrum. Meist sind ausschliesslich Frauen anwesend. Der werdenden Mutter werden zum Beispiel die Füsse gewaschen und massiert, der Babybauch wird mit hautverträglichen Farben schön verziert oder sie bekommt eine Rückenmassage. Ermutigende Worte und symbolische Geschenke werden ihr mit auf den Weg gegeben, damit sie sich während der Geburt durch den Beistand der für sie wichtigen Frauen getragen fühlt. 

Shower mit dem Baby

Manchmal wird die Baby-Shower auch erst gefeiert, wenn das Baby schon da ist, meist ca. einen Monat nach der Geburt. Eine Überraschungsparty empfiehlt sich in diesem Fall weniger, da nicht alle Eltern kurz nach dem Start ins Familienleben Lust auf eine Party haben und manche vielleicht schon bald die Taufe feiern. Wenn die Baby-Shower eigentlich vor der Geburt hätte stattfinden sollen, das Baby aber zu früh zur Welt gekommen ist, sollten die Eltern entscheiden, ob und wann sie feiern wollen. Je nach Situation haben sie eine sehr belastende Zeit hinter sich und möchten erst mal zur Ruhe kommen.

Ist das Baby dabei, richtet sich das Programm nach seinen Bedürfnissen. So braucht es dort, wo gefeiert wird, zum Beispiel eine gemütliche Ecke, wo sich Mama und Baby zum Füttern zurückziehen können. Eine gemütliche Plauderrunde behagt dem Baby wohl mehr, als ein Nachmittag mit lauten Spielen und proppenvollem Programm. Reagiert ein gestilltes Baby empfindlich auf gewisse Speisen, gehören diese natürlich nicht aufs Buffet.

Letzte Aktualisierung : 09-03-20, TV

loading