Anzeige

Kann ich als Stil­len­de In­carom Ce­re­al oder Ca­fi­no Ce­re­al trin­ken? Wenn ja, wie­viel pro Tag und wel­che Wir­kun­gen ha­ben Gers­ten­malz, Fei­gen und Ei­cheln?

Die von Ih­nen ge­nann­ten Le­bens­mit­tel ge­hö­ren zu den so ge­nann­ten "Ei­chel­kaf­fees". Ei­cheln sind gerb­stoff­hal­tig, die Rin­de der Ei­che noch viel mehr. Die Gerb­stof­fe wer­den als "Dro­gen" (so nen­nen Apo­the­ker die Pflan­zen­heil­stof­fe) ge­gen Durch­fall ein­ge­setzt. Ei­cheln in die­sen "Kaf­fee-Ex­trak­ten" ohne Kof­fe­in wer­den aber auch als Ge­schmacks­stof­fe ein­ge­setzt, weil sie ei­nen kaf­fee­ar­ti­gen Ge­schmack be­sit­zen.

Fei­gen sind sehr koh­len­hy­dratreich und wir­ken leicht ab­füh­rend.

Gers­ten­malz ist ein na­tür­li­ches Süss­mit­tel und gilt als vor­züg­li­cher En­er­gie­spen­der. Man kann Gers­ten­malz viel­sei­tig ver­wen­den, z.B. zum Süs­sen von Milch­ge­trän­ken (oder aber dem "Kaf­fee"), Jo­ghurt, Mües­li, Ge­bäck etc. Malz­ex­trakt trägt auch zum gu­ten Ge­lin­gen beim Ba­cken mit Hefe bei.

So ge­se­hen sind die ge­nann­ten Kaf­fee-Er­satz­ge­trän­ke un­schäd­lich, das heisst Sie kön­nen ru­hig 3 bis 5 Tas­sen täg­lich trin­ken. Sie sind aber reich an Ka­lo­ri­en, dar­um soll­ten Sie auch im­mer die Ta­ges­bi­lanz be­trach­ten. Viel­leicht spü­ren Sie auch ei­nen gu­ten Ne­ben­ef­fekt und Sie lei­den nicht an Ver­stop­fung, das müs­sen Sie aber selbst aus­pro­bie­ren. Die "stop­fen­de" und "ab­füh­ren­de" Wir­kung des Gers­ten­malz­kaf­fees soll­ten sich un­ge­fähr aus­glei­chen. Aber wie bei al­lem gilt auch hier: Ein ge­sun­des Mass ein­zu­hal­ten, ist si­cher am bes­ten.

Letzte Aktualisierung: 28.11.2019, MR
Anzeige
Anzeige