Anzeige

Heb­am­men­tipp: Sex in der Schwan­ger­schaft

Liebespaar im Bett
©
iStock
In Zusammenarbeit mit:
Schweizerischer Hebammenverband

Spürt das Baby et­was beim Sex?


Sex in der Schwan­ger­schaft ist ein wich­ti­ges, meist je­doch nicht an­ge­spro­che­nes The­ma. Ei­ni­ge Paa­re ha­ben Angst, dass Sex dem Un­ge­bo­re­nen scha­den könn­te. Die­se Angst ist aber un­be­grün­det, denn Ihr Baby ist durch das Frucht­was­ser und die Ge­bär­mut­ter gut ge­schützt. So­lan­ge Sie eine kom­pli­ka­ti­ons­lo­se Schwan­ger­schaft ha­ben, ist ge­gen Sex nichts ein­zu­wen­den. 

Soll­ten Sie vor­zei­ti­ge We­hen oder va­gi­na­le Blu­tun­gen ha­ben, müs­sen Sie das The­ma Sex auf je­den Fall mit Ih­rem Arzt be­spre­chen. In so ei­nem Fall kann es sein, dass der Arzt von Ge­schlechts­ver­kehr ab­rät. 

Die Lust in der Schwan­ger­schaft


Das se­xu­el­le Ver­lan­gen ei­ner Frau va­ri­iert stark, die Lust kann je nach Sta­di­um der Schwan­ger­schaft un­ter­schied­lich stark sein. Ge­ra­de im zwei­ten Schwan­ger­schafts­drit­tel ist der Be­cken­bo­den durch die Hor­mo­ne auf­ge­lo­ckert und stark durch­blu­tet. Vie­le Frau­en ha­ben da­durch ein in­ten­si­ve­res se­xu­el­les Emp­fin­den. Auch wer­den­de Vä­ter be­rich­ten, wie sich die Lust durch die Schwan­ger­schaft ver­än­dern kann.

Ganz wich­tig ist, dass Sie auf Ih­ren Kör­per und Ihre Ge­füh­le hö­ren. Spre­chen Sie of­fen mit Ih­rem Part­ner und las­sen Sie ihn an Ih­ren Wün­schen und Be­dürf­nis­sen teil­ha­ben. Ha­ben Sie auch kein schlech­tes Ge­wis­sen, wenn Ihre Lust we­ni­ger gross ist, viel­leicht gibt es im Mo­ment ja an­de­res, was ihre Be­dürf­nis­se be­frie­di­gen kann.

Letzte Aktualisierung: 02.12.2021, KM

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
9/17/2022

Ein­ste­hen für das Stil­len

Die dies­jäh­ri­ge Kam­pa­gne der Weltstill­wo­che vom 17. bis 24. Sep­tem­ber steht un­ter dem Mot­to «Ein­ste­hen für das Stil­len» …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige