Anzeige

Seit ein paar Wo­chen habe ich über­haupt kei­ne Lust mehr, mit mei­nem Mann zu schla­fen. Gibt sich das wie­der?

Bei vie­len Schwan­ge­ren wer­den die ers­ten Wo­chen von ei­nem star­ken Li­bi­do­ver­lust be­glei­tet. Mü­dig­keit, Übel­keit, sehr be­rüh­rungs­emp­find­li­che Brüs­te und vie­le an­de­re Ver­än­de­run­gen durch die Hor­mon­um­stel­lung las­sen die Lust vor­über­ge­hend ver­ges­sen.

Spre­chen Sie ganz of­fen mit Ih­rem Part­ner und er­klä­ren Sie ihm, dass es nicht an ihm, son­dern an den Ver­än­de­run­gen in Ih­rem Hor­mon­haus­halt liegt. Er hat dann ganz be­stimmt Ver­ständ­nis!

Mit ho­her Wahr­schein­lich­keit gibt sich die Lust­lo­sig­keit nach dem ers­ten Tri­me­non. Da­für gibt es auch kör­per­li­che Grün­de: Kli­to­ris und Va­gi­na sind dann stär­ker durch­blu­tet und emp­fäng­li­cher für Sti­mu­la­ti­on. Vie­le Frau­en er­le­ben des­halb in der Schwan­ger­schaft leich­ter und schnel­ler ei­nen Or­gas­mus. In den Wo­chen vor der Ge­burt lässt die Lust dann manch­mal wie­der et­was nach, weil alle Be­we­gun­gen mit dem di­cken Bauch mehr oder we­ni­ger müh­sam sind. An­de­rer­seits ist Sex eine ganz na­tür­li­che Art, We­hen zu sti­mu­lie­ren, denn von der Sa­men­flüs­sig­keit wer­den Pro­sta­glan­di­ne frei­ge­setzt, die den Mut­ter­mund rei­fen las­sen.

Letzte Aktualisierung: 21.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
11/28/2021
Mutter und Baby unter blauem Himmel

Schwan­ger­schafts­dia­be­tes

Etwa jede zehn­te Schwan­ge­re er­hält die Dia­gno­se Ge­sta­ti­ons­dia­be­tes. Ist das Kind auf der Welt, nor­ma­li­sie­ren sich …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige