Anzeige

Ges­tern hat­te ich (14. SSW) am Ar­beits­platz re­gel­rech­ten Streit mit ei­ner Kun­din, mein gan­zer Kör­per hat ge­bebt und ich habe auch ge­zit­tert. Habe ich mei­nem Baby ge­scha­det? Merkt es das?

Hoch­gra­di­ger und an­dau­ern­der kör­per­li­cher und see­li­scher Stress ist nie ge­sund, und schon gar nicht für eine Schwan­ge­re. Er kann u.a. vor­zei­ti­ge We­hen aus­lö­sen und zu ei­ner Früh­ge­burt füh­ren.

Al­ler­dings lässt sich Stress schwer mes­sen und des­halb kann man auch nicht sa­gen, ab wann es ge­fähr­lich wird, ab wann z.B. die be­ruf­li­che Be­las­tung dem Un­ge­bo­re­nen scha­det. Zu­dem ist es ab­so­lut un­mög­lich, wäh­rend neun Mo­na­ten kei­nen Stress oder Auf­re­gung ha­ben zu wol­len. Mit die­sem Vor­satz ma­chen Sie sich nur noch mehr Stress. Des­halb ra­ten wir Ih­nen, po­si­tiv zu den­ken! Ih­rem Kind hat die kurz­fris­ti­ge, ein­ma­li­ge Auf­re­gung si­cher nicht ge­scha­det.

Letzte Aktualisierung: 28.10.2019, BH

Mehr zum The­ma

Ak­tu­el­les

kurz&bündigkurz&bündig
7/19/2022
Rohe Eier

All­er­gie ge­gen Ei und Erd­nuss

Eine Hüh­ner­ei­all­er­gie in der Säug­lings­zeit ver­schwin­det meist (in 90%) in­ner­halb von fünf Jah­ren – eine …

Auch in­ter­es­sant

Neu­es­te Ar­ti­kel

Unsere Partner

Anzeige
Anzeige