Anzeige
Holunderbluetensirup
©
iStock

Ho­lun­der­blü­ten­si­rup


Ho­lun­der­blü­ten rie­chend fein und ha­ben eine po­si­ti­ve Wir­kung auf un­ser Im­mun­sys­tem. Zu­dem un­ter­stützt Ho­lun­der­blü­ten­si­rup bei Er­käl­tungs­krank­hei­ten und Ka­tar­rhen der obe­ren Luft­we­ge.

Zu­ta­ten

  • 8 - 12 Ho­lun­der­blü­ten­dol­den

  • 1 Li­ter Was­ser sie­dend

  • 1 kg Zu­cker

  • 20 g Zi­tro­nen­säu­re (er­hält­lich in Apo­the­ken und Dro­ge­ri­en)

Zu­be­rei­tung

  • Blü­ten­dol­den aus­schüt­teln ohne zu wa­schen, in eine Schüs­sel ge­ben, das Was­ser dar­über gies­sen

  • Zu­cker und Zi­tro­nen­säu­re da­zu­ge­ben und rüh­ren bis sich al­les auf­ge­löst hat

  • Mit ei­nem Kü­chen­tuch be­de­cken und bei Raum­tem­pe­ra­tur un­ge­fähr 2 Tage Tage ste­hen las­sen oder im Kühl­schrank 4-5 Tage ste­hen las­sen. Von Zeit zu Zeit um­rüh­ren.

  • Den Si­rup ab­sie­ben oder ab­fil­trie­ren, auf­ko­chen, sie­dend heiss in sau­be­re, vor­ge­wärm­te Fla­schen ab­fül­len.

Tipp

  • Be­fül­len Sie die Fla­schen zum Ste­ri­li­sie­ren mit ko­chen­dem Was­ser, las­sen die­se kurz ste­hen, gies­sen Sie dann das Was­ser weg. Be­fül­len Sie die Fla­schen so­fort mit dem fri­schen Si­rup. Der Si­rup lässt sich un­ge­öff­net bei ei­ner Auf­be­wah­rung im Dun­keln un­ge­fähr 10-12 Mo­na­te auf­be­wah­ren. Am bes­ten im küh­len Kel­ler.

  • Ver­fei­nern Sie den Si­rup nach Be­lie­ben mit Zi­tro­nen­schei­ben oder de­ko­rie­ren Sie mit ei­ner Ho­lun­der­blü­ten­dol­de.

Letzte Aktualisierung: 20.03.2020, AS
Anzeige
Anzeige