Paar kuschelt im Bett, er im Hintergrund

Das erste Mal nach der Geburt

Wir beantworten die häufigsten Fragen zu diesem Thema - und räumen mit Vorurteilen auf!

Ist Sex nach der Geburt schmerzhaft?

Ein fachgerecht genähter Dammschnitt (und ebenso ein gut versorgter Dammriss) darf höchstens in den ersten Tagen nach der Geburt schmerzen. Längerdauernde Schmerzen an der Dammnaht können auf eine kleine Entzündung hindeuten und sollten abgeklärt werden. Oft sind mit einer nur kleinen Nachbesserung zu beheben. Trotzdem: Bis alles wieder ganz verheilt ist und sich "normal" anfühlt, können bis zu sechs Wochen vergehen.

Ist meine Scheide jetzt zu weit?

Das sprichwörtliche Wienerli in der Turnhalle? Ein Phantasieprodukt, denn die Vagina ist ein sehr dehnfähiges Organ, das sich problemlos zur alten Grösse zurückbildet. Sexualtherapeuten bestätigen, dass ihnen so gut wie nie ein Mann begegnet, der Probleme hat, weil seine Frau zu weit ist. Gezielte Rückbildungsgymnastik kann aber helfen, den Beckenboden zu straffen und die Blase dicht zu halten.

Was tun bei Scheidentrockenheit?

Vor allem, wenn Sie Ihr Baby stillen, ist der Östrogenspiegel im Blut niedrig, was sich auf die Schleimdrüsen in der Vagina auswirkt: Sie sondern weniger Sekret ab, manchmal sogar gar keines. Mit etwas Geduld und zärtlichen Berührungen lässt sich die Trockenheit in der Scheide beheben. Ansonsten kann eine Gleitcreme helfen.

Wie sehe ich da unten jetzt aus?

Nach fünf bis sieben Tagen, spätestens aber zwei Wochen nach der Geburt sieht Ihr Schambereich wieder aus wie vor der Schwangerschaft. Dann sind auch Schwellungen und Blutergüsse nach einer schweren Geburt abgeklungen. Subjektiv dauert es aber oft zwei Wochen länger, bis das Gefühl der Verwundung nachlässt.

Muss man warten, bis der Wochenfluss abgeklungen ist?

Bis die Wunde, die die abgelöste Plazenta in der Gebärmutter hinterlassen hat, ausgeheilt ist, fliesst ein Sekret aus der Scheide, das zunächst ähnlich aussieht wie die menstruelle Blutung, nach etwa zehn Tagen eher bräunlich wird, schliesslich gelblich weiss, bevor es ganz versiegt. Ist Ihnen schon während des Wochenflusses (auch Lochien genannt)nach Sex, müssen Sie nicht enthaltsam sein. Eine Gefahr für Infektionen im Wochenbett oder andere Komplikationen besteht nach neueren Erkenntnissen nicht. Wöchnerinnen haben im Intimbereich nicht mehr Keime als jede andere Frau.

Stand: 01/16, BH